02. April 2020

Uhrzeit:

19:30 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung/Vorverkauf:
Die Veranstaltung findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Die Veranstaltung findet zu diesem Zeitpunkt nicht statt.

Die autoritäre Wende in China stellt die deutsche Wirtschaft vor ein Dilemma. Seit dem Machtantritt von Xi Jinping ist die Volksrepublik wieder unfreier geworden. Minderheiten werden unterdrückt, Menschenrechtsaktivistinnen und -aktivisten verfolgt und Medien zensiert. Und im Ausland weitet Peking seinen Einfluss systematisch aus; bis hin zu dem Versuch, das eigene Modell des anti-demokratischen Staates auch dort durchzusetzen und kritische Stimmen zum Schweigen zu bringen. Gleichzeitig hat Deutschland wie kaum ein anderes Land vom Boom in China profitiert. Konzerne wie die Deutsche Bank haben sich fragwürdiger Methoden bedient, um Geschäfte zu machen. Von einem Wandel durch Handel, so werden Exporte in Diktaturen oft gerechtfertigt, kann keine Rede sein. Ist das der richtige Umgang mit der Weltmacht im Osten?

Lea Deuber, 1991 geboren, ist die China-Korrespondentin der Süddeutschen Zeitung und berichtet aus Peking über Politik und Gesellschaft. Von 2016 bis 2018 arbeitete sie in Shanghai für die Wirtschaftswoche. Deuber hat Politik und Chinastudien studiert und die Kölner Journalistenschule besucht. 

Meike Schreiber, geboren 1975, studierte Germanistik, Romanistik und VWL in Lyon, Freiburg und Köln, volontierte und arbeitete anschließend bei der Financial Times Deutschland. Für die Süddeutsche Zeitung berichtet sie seit 2015 als Banken-Korrespondentin vom Finanzplatz Frankfurt.

In Kooperation mit der Süddeutscher Zeitung.

Es moderiert Moritz Küpper, Deutschlandfunk.

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Öffnungszeiten

Montag, 10 bis 18 Uhr (mit eingeschränktem Service!)
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen