Kaum ein anderer Flughafen hat eine so abwechslungsreiche Geschichte wie der Flughafen Köln-Bonn "Konrad Adenauer" in Wahn. 1817 als Schießplatz gegründet, auf dem die Fußartillerie der Garnison Cöln übte. Am 5. April 1913 begann die Luftfahrt in Wahn. Werner Müller vom Historischen Luftfahrtarchiv Köln beschreibt die Luftfahrtgeschichte des Areals. Dabei erläutert er auch kaum bekannte Pläne für den Flughafen und beschreibt die unterschiedlichen Ausbaustufen. Am Anfang nur für die Artillerie gedacht, übten auf dem Schießplatz Wahn auch die Cölner Luftschiffer den Abwurf von Granaten. Später wurden die ersten Feldversuche mit Giftgas durchgeführt. Vom Feldflughafen E 13/VI starteten 1940 auch die ersten Bomber gegen die westlichen Nachbarn.

Nach dem Krieg benötigte der ehemalige Kölner Oberbürgermeister Konrad Adenauer als Bundeskanzler in Bonn einen Regierungsflughafen und somit wurde der neue Flughafen "Blumenflughafen" Köln-Bonn der erste Punkt an dem die damalige Politprominenz nach Deutschland kam. Dazu gehören bekannte Persönlichkeiten wie die Queen Elisabeth II., Charles de Gaulle, die Kennedy-Brüder, Pandit Nehru, das belgische Königspaar, Kaiser Haile Selassie, die Apollo 11-Besatzung und viele andere.

Aber auch die Luftwaffe der Bundeswehr hat hier Geschichte geschrieben. Die oberen Kommandoeinheiten der Luftwaffe befinden sich seit 60 Jahren in Wahn, was auch in diesem Jahr gefeiert wird. Heute befindet sich hier das Luftwaffentruppenkommando und die Flugbereitschaft des Bundesministeriums für Flugbereitschaft. Im Süden des Areals, auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, werden heute die europäischen Astronauten ausgebildet: Kölner Spuren bis in den Weltraum.

Der Vortrag findet im Rahmen des Sommerprogrammes der wandernden Bannerausstellung "Vom Schießplatz zum Flughafen, von der Enteignung zur Renaturierung - 200 Jahre Wahner Heide im Bild" statt.

Veranstalter
Historisches Luftfahrtarchiv Köln - Werner Müller
Fürstenbergstraße 33
51065 Köln - Mülheim
Telefon:
0178 / 6222500
Veranstaltungsort
Historisches Archiv der Stadt Köln
Heumarkt 14
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22327
Fax:
0221 / 221-22480
Öffnungszeiten

Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9 bis 16:30 Uhr
Mittwoch, 9 bis 19:45 Uhr

Beschreibung

Der Haupteingang ist nur über eine Stufe erreichbar. Für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer ist das Gebäude nur durch den Innenhof über die Rheingasse voll zugänglich.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 (Haltestelle Heumarkt)
    Bus-Linien 106, 132, 133, 260 und 978 (Haltestelle Heumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen