Am 11. September 2019 findet der bundesweite "Tag der Wohnungslosen" statt. An diesem Tag veranstalten wir gemeinsam mit den Trägereinrichtungen der Wohnungslosenhilfe und dem Landschaftsverband Rheinland einen Aktionstag in der Kölner Innenstadt. Schirmherrin des Aktionstages ist Oberbürgermeisterin Henriette Reker. Mit dieser Veranstaltung möchten wir das Thema Wohnungslosigkeit in den Blick der Öffentlichkeit rücken und die Kölner Bürgerinnen und Bürger für das Thema sensibilisieren.

Nach Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAG W) waren 2017 in der Bundesrepublik Deutschland rund 650.000 Menschen wohnungslos. In Köln hatten 5.987 Menschen keine Wohnung und mussten in Notunterkünften oder in Angeboten der Trägereinrichtungen der Wohnungslosenhilfe untergebracht werden. Rund 250 Menschen nehmen diese Notunterkünfte nicht in Anspruch und leben auf der Straße.

Wohnungslosigkeit ist die extremste Form von Armut und Hilfsbedürftigkeit und geht einher mit sozialer Ausgrenzung und einem Ausschluss aus der Gesellschaft. Wohnungslos werden kann jede oder jeder, unabhängig von beruflicher Bildung oder sozialer Herkunft.

Wir beginnen den Aktionstag um 11 Uhr mit unserem Informationsstand in der Schildergasse und kommen dort gerne mit Ihnen ins Gespräch. Um 13 Uhr spielt der Musiker und Sitarspieler Golnazar Azizi für Bürgerinnen und Bürger.

Für den Tag sind weitere Aktionen geplant:

Tagsüber bis in die frühen Abendstunden öffnen verschiedene Angebote der Wohnungslosenhilfe, Kontakt- und Beratungsstellen, Notschlafstellen und betreutes Wohnen für Interessierte ihre Türen und gewähren einen Einblick in ihre Arbeit. Wohnungslose Menschen berichten über ihr persönliches Schicksal.

Um 19 Uhr bieten Streetworkerinnen und Streetworker einen etwa einstündigen Abendspaziergang zu den Örtlichkeiten an, die von Obdachlosen häufig zum Übernachten auf der Straße aufgesucht werden. Bei dem Rundgang gibt es Hintergrundinformationen über die schwierigen Lebensbedingungen auf der Straße.

Veranstalter
Amt für Soziales und Senioren
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln - Kalk
Telefon:
0221 / 221-0
Veranstaltungsort
Schildergasse/Ecke An St. Agatha
vor GALERIA Kaufhof
50667 Köln - Altstadt/Nord

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 7 und 9 (Haltestelle Heumarkt)
    Bus-Linien 106, 132 und 133 (Haltestelle Heumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen