© Kino Gesellschaft Köln

vom 25. Januar 2019 bis 03. Februar 2019

Infos:

Preis: 7 Euro, ermäßigt 6 Euro

Anmeldung/Vorverkauf:
Telefon: 0221 / 4694240

Auch das Jahr 2019 beginnt mit einer neuen Ausgabe von STRANGER THAN FICTION und wird zum 21. Mal einen vielschichtigen Einblick in das internationale und regionale Dokumentarfilmschaffen ermöglichen.

In allen Städten, die bei STRANGER THAN FICTION mitmachen, ist das Interesse an der breiten Auswahl aktueller Dokumentarfilme in den letzten beiden Jahren stark gestiegen. Immer mehr Kinos wählen nun aus dem gesamten Angebot die Filme aus, die sie für ihr Publikum am attraktivsten finden.

Neben der traditionellen Reihe "Dokumentarfilm international" werden die beiden Programmreihen "Werkstattgespräche" und "Dokumentarfilme aus NRW" auch 2019 fortgesetzt.

Spielorte in Köln

  • Filmforum im Museum Ludwig
    Bischofsgartenstraße 1
    50667 Köln
  • Filmpalette
    Lübecker Straße 15
    50668 Köln

STRANGER THAN FICTION ist eine Veranstaltung der Kino Gesellschaft Köln, unterstützt von der Film- und Medienstiftung NRW und der Stadt Köln.

Veranstalter
Kino Gesellschaft Köln
Hansaring 98
50670 Köln - Neustadt/Nord
Telefon:
0221 / 4694240
Fax:
0221 / 9522113
Veranstaltungsort
Filmforum NRW e. V. - Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-24498
Fax:
0221 / 221-24114
Beschreibung

Mit dem neuen Modell eines die Stadtgrenzen übergreifenden Filmforums bespielen acht Partner das Kino im Museum Ludwig, um es als Ort für Filmgeschichte und zeitgenössische Filmkultur zu etablieren. Darüber hinaus werden Vorträge und Diskussionen zur Filmkultur, Veranstaltungen im Bereich audiovisueller Medien, sowie ausgewählte Projekte von Filmschaffenden organisiert.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien: 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien: S 6, S 11, S 12 und S 13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen