vom 26. Februar 2016 bis 27. Februar 2016

Uhrzeit:

Freitag, Beginn 14 Uhr
Samstag, Beginn 10 Uhr

Wir laden Sie ein, ein neues Stück Stadt mitzugestalten.

Köln wird in bester Lage, direkt am Strom und unweit des Doms, ein weiteres lebendiges Stadtquartier zum Wohnen und Arbeiten gewinnen. Der Deutzer Hafen, der seine ursprüngliche Funktion weitgehend verloren hat, soll sich zu einem neuen vitalen Stadtviertel entwickeln. Hier können neue Siedlungsflächen und damit dringend benötigter, bezahlbarer Wohnraum in der Mitte der Stadt geschaffen werden. 30 Prozent der Wohnungen sollen öffentlich gefördert werden.

Auf dem Areal, das östlich durch die Siegburger Straße, westlich durch die Alfred-Schütte-Allee sowie nördlich und südlich durch die beiden Brücken Severinsbrücke und Südbrücke begrenzt ist, können nach Realisierung rund 4.500 Einwohner leben und bis zu 5.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden.

Der Auftaktworkshop für den Beteiligungsprozess gliedert sich in zwei Teile: Eine Impulsphase mit Rundgang und eine Arbeitsgruppenphase mit Diskussionen. Die Ergebnisse bilden die Grundlage für die Erarbeitung städtebaulicher Konzepte durch fünf Planungsteams.

Wir sind gespannt auf Ihre Beiträge und Vorstellungen zur Entwicklung des Deutzer Hafens und freuen uns über Ihre Teilnahme:

Freitag, 26. Februar 2016 - Impulsphase

Uhr

Thema

14:00

Begrüßung

  • Franz-Josef Höing, Beigeordneter für Stadtentwicklung, Planen, Bauen und Verkehr der Stadt Köln
  • Andreas Röhrig, Geschäftsführer moderne stadt GmbH


Anschließende Kurzvorträge

  • Perspektiven für den Deutzer Hafen
    Franz-Josef Höing
  • Wohnen und Arbeiten in der Stadt
    Professor Markus Neppl ASTOC Architects & Planners
  • Zum Verfahren – Beteiligung und Gutachten
    Jochem Schneider bueroschneidermeyer
15:15

Kaffeepause

15:45

Rundgang Deutzer Hafen

18:00

Umtrunk Essigfabrik


Samstag, 27. Februar 2016 - Arbeitsgruppenphase

Uhr

Thema

10:00

Impulsvorträge zu den Themen

  • Hydrologie
    Andreas Blank, Ruiz Rodriguez Zeisler Blank
    Henning Werker, StEB Köln
  • Lärm
    Dr. Werner Pook, ADU Cologne
  • Mobilität
    Konrad Rothfuchs, Argus Stadt- und Verkehrsplanung
11:30

Fünf Thementische, 1. Runde

  • öffentlich und privat
    Lage, Freiraum, Vernetzung
  • sicher und geschützt
    Hochwasser und Lärm
  • vernetzt und verträglich
    Mobilität, Verkehr, Nachhaltigkeit
  • dicht und gemischt
    Gewerbe, Dienstleistung, Einzelhandel, Wohnen, Kultur, Bildung
  • vielfältig und bunt
    Wohnformen, Typologien, Trägerschaften
13:00

Mittagspause

14:00

Fünf Thementische, 2. Runde

15:30

Plenum – Ergebnisse der Thementische

Materialien

Veranstalter
Stadtplanungsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-25723
Fax:
0221 / 221-22450
Veranstaltungsort
Essigfabrik
Siegburger Straße 110
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 9974-272
Telefon:
0172 / 2302232
Fax:
0221 / 9974-274

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linie 7 (Haltestelle Poller Kirchweg)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen