24. Juni 2019

Uhrzeit:

11:30 Uhr

Infos:

Preis:
Eine Karte kostet 6,50 Euro. Für Personen mit dem Merkzeichen B im Schwerbehindertenausweis hat die Begleitperson freien Eintritt.

Alter:
Für Kinder ab sechs Jahren.

Anmeldung/Vorverkauf:
Die Teilnahme für Menschen mit Demenz und deren Begleitpersonen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Der Kartenvorverkauf erfolgt nicht über den regulären Vorverkauf. Den Kartenvorverkauf erreichen Sie telefonisch unter: 0221 / 221-28384

Prinz Tamino verirrt sich auf der Flucht vor einer Furcht erregenden Schlange in das Reich der sternflammenden Königin der Nacht. Drei Damen retten den in Ohnmacht gefallenen Prinzen und sind entzückt von dem jungen, schönen Mann. Der Naturmensch Papageno nähert sich dem Geschehen, um von den Damen den Lohn für seinen neuesten Vogelfang entgegen zu nehmen. Doch diese schlagen ihm stattdessen ein Schloss vor den Mund – zur Strafe, weil sich Papageno Tamino gegenüber als Bezwinger der Schlange ausgegeben hat. Der Prinz hingegen bekommt ein Bild Paminas. Er verliebt sich beim Anblick sofort in sie und verspricht, alles zu tun, um Pamina aus dem Reich Sarastros zu befreien. Papageno begleitet Tamino, und gemeinsam machen sie sich auf den Weg, auf dem ihnen nur eine Zauberflöte helfen kann, die drei Prüfungen zu bestehen …

"Die Zauberflöte" von Wolfgang Amadeus Mozart wird seit ihrer Uraufführung am 30. September 1791 in Wien auf der ganzen Welt gespielt. Mozarts Meisterwerk begeistert durch seine musikalische Gegenüberstellung von Volksliedhaftem und höchst Seriösem, von Märchenorten und einer gelehrten, geordneten Welt. Papagenos und Taminos Suche nach einem passenden Mädchen wird so zu einer "Reise", an deren Ende die Hoffnung auf eine selbstbestimmte, gemeinsame Zukunft steht.

 Ein Mädchen oder Weibchen wünscht Papageno sich! O so ein sanftes Täubchen wär' Seligkeit für mich!
Papageno, II. Akt

  • Musikalische Leitung: Rainer Mühlbach
  • Inszenierung: Brigitta Gillessen
  • Bühne und Kostüme: Nele Ellegiers
  • Licht: Philipp Wiechert
  • Dramaturgie: Tanja Fasching

Besetzung

  • Sarastro: Yunus Schahinger
  • Königin der Nacht: Hyoeun Lee
  • Tamino: William Goforth
  • Pamina/zweite Dame: Kathrin Zukowski
  • Papageno: Hoeup Choi
  • Papagena/erste Dame: Alina Wunderlin
  • Dritte Dame: Arnheidur Eiríksdóttir
  • Monostatos: Anton Kuzenok
  • Priester: Young Woo Kim
Veranstaltungsort
Oper Köln im StaatenHaus
Rheinparkweg 1
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-28400
Fax:
0221 / 221-28249
Öffnungszeiten

Kartenkasse in den Opern Passagen:
Montag bis Samstag, 10 bis 19 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Gebärdendolmetscherinnen oder Gebärdendolmetscher helfen Ihnen weiter.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4 und 9 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
    Bus-Linie 150 (Haltestelle Im Rheinpark)
    Bus-Linien 250 und 260 (Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe)
    Deutsche Bahn S6, S11, S12, S13, RE und RB (Haltestelle Köln Messe/Deutz)

    Shuttlebus ab 60 Minuten vor und bis 30 Minuten nach der Vorstellung ab Haltestelle Bahnhof Deutz/Messe (kostenfrei).
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen