© Walter Goralski

22. März 2019

Uhrzeit:

15 Uhr

Infos:

Preis: Die Teilnahme an der Exkursion ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl jedoch begrenzt.
Anmeldung/Vorverkauf: Bitte melden Sie sich per E-Mail an.

In Leverkusen entsteht im Stadtteil Opladen auf rund 70 Hektar ein neues Stadtviertel – die Neue Bahnstadt Opladen. 100 Jahre lang war Opladen Eisenbahnerstadt. Ende 2003 wurde das Bahn-Ausbesserungswerk durch die DB geschlossen. Seit 2008 entwickelt die Stadt Leverkusen hier ein neues Stadtviertel mit Wohnen, Bildung, Arbeiten, Einkaufen, Grün und Freizeit.  Durch die Bahnstadt verläuft die Personen- und Güterzugstrecke Köln-Wuppertal. Auf der Ostseite liegt die Fläche des ehemaligen Bahn-Ausbesserungswerks (circa 45 Hektar), das sich heute schon in ein ganz neues Stadtquartier verwandelt hat. Historische Industrie-Gebäude wie Kesselhaus, Magazin und Wasserturm wurden erhalten. Straßen, Spielplätze und Wohnsiedlungen wurden gebaut. Auf der Westseite – in direkter Nachbarschaft zum Bahnhof Opladen und zum Zentrum von Opladen – liegen weitere 12 Hektar Bahn- Brachflächen. Diese werden bis 2020 ebenfalls umgebaut. Zwei neue Brücken verbinden die Ost- und die Westseite: die Campusbrücke und die Bahnhofsbrücke. Für die Realisierung des Gesamtprojekts wurde 2008 die neue bahnstadt opladen GmbH gegründet, eine 100prozentige Tochter der Stadt Leverkusen, gegründet.

Quartier am Campus
Die Konzeptvergabe gehört zu den im Rahmen der Entwicklung der neuen Bahnstadt Opladen regelmäßig eingesetzten Instrumenten zur groß- und kleinteiligen Vergabe städtischer Grundstücke. Baugruppenprojekte und Formate des genossenschaftlichen und gemeinschaftlichen Wohnens konnten insbesondere im Quartier am Campus umgesetzt werden.

Ortstermin in der Neuen Bahnstadt Opladen
Im Zentrum der Exkursion steht eine Führung durch das Entwicklungsgebiet der neuen Bahnstadt Opladen mit Fokus auf die im Rahmen der Konzeptvergabe realisierten Projekte. Vera Rottes, Geschäftsführerin der neue bahnstadt opladen GmbH, thematisiert in ihrem anschließenden Vortrag die Leistungsfähigkeit und die Unterschiede der Konzeptvergabe im Einfamilienhausbau gegenüber dem Mehrfamilienhausbau.

MehrWert fürs Quartier | Konzeptverfahren und Baukultur  
Die Exkursion ist Teil der Veranstaltungsreihe "MehrWert fürs Quartier | Konzeptverfahren und Baukultur", die wir in Kooperation mit dem Haus der Architektur Köln (hdak), der modernen stadt Gesellschaft zur Förderung des Städtebaus und der Gemeindeentwick­lung mbH sowie dem Netzwerk für Gemeinschaftliches Bauen und Wohnen im hdak organi­sieren.

Materialien

Veranstalter
Amt der Oberbürgermeisterin
Rathausplatz/Historisches Rathaus
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-0
Veranstaltungsort
Funkenturm in der Neuen Bahnstadt Opladen
Bahnstadtchaussee
51379 Leverkusen

Anfahrt

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen