03. November 2016

Uhrzeit:

18 Uhr

Infos:

Preis:
Eintritt frei

Alter:

In Kalk leben Menschen vieler Nationen. Sie kommen aus Deutschland, der Türkei, Marokko, Tunesien, Algerien, Russland, Italien, Polen, Indien und Schwarzafrika. Sie prägen und beleben das Stadtbild durch die unterschiedlichen Sprachen, Sitten und Kulturen, die sie mitbringen.

Unter dem Titel "Turmgeschichten" bietet die Stadtbibliothek Köln zusammen mit dem Kölner Autorenverband AURA09 im alten Wasserturm auf dem Gelände der Köln-Arcaden mehrsprachige Lesungen an, in denen es um die Themen "Turm" und "Wasser" geht. Aber auch um das Zusammenleben der Kulturen mit allen Chancen und Problemen.

Andrea Karimé, Kinderbuchautorin mit deutsch-arabischen Wurzeln, erzählt von Flüchtlingskindern, Wörterhimmeln, kleinen Kamelen, Geschichtenteppichen und vielem mehr.

Mahdi Alaoui, Maler, Musiker und Lyriker aus Südmarokko, der seit langem in Köln lebt, liest Gedichte über Wasser und Türme und spricht auf Deutsch und Arabisch über die Lage der nordafrikanischen Migranten in Köln.

Eva Weissweiler studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Islamwissenschaft. Themen ihrer Bücher sind die Zeit des Nationalsozialismus, deutsch-jüdische Biographien, Exil- und Migrantenliteratur.

 

Veranstalter
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Veranstaltungsort
minibib im Wasserturm
Kalker Hauptstraße 55
51103 Köln - Kalk
Telefon:
0221 / 221-23810
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 14 bis 17 Uhr
Samstag, 12 bis 15 Uhr

Beschreibung

Die minibib im Wasserturm fußt auf einem Konzept des Fördervereins Stadtbibliothek Köln e. V. und soll Literatur völlig unkompliziert und unbürokratisch vermitteln. Die beiden minibibs im Stadtgarten und im alten Wasserturm sind mit ausgewählten Bücherbeständen bestückt, die die Stadtbibliothek Köln als Geschenk erhalten hat. Für die Betreuung sorgt jeweils ein ehrenamtliches Team engagierter Bürgerinnen und Bürger.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post)
    Bus-Linien 150 und 159 (Haltestelle Kalk Post)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen