26. Juni 2015

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
10 Euro, ermäßigt: 5 Euro
Bei Voranmeldung 9 Euro,
ermäßigt: 4,50 Euro

Anmeldung/Vorverkauf:
Voranmeldung unter:

Am 13. Juni 2015 jährt sich der Todestag des großen Religionsphilosophen und Dialogikers Martin Buber zum sechzigsten Mal. Sein Werk bietet bis heute Her­ausforderungen in philosophischer, politischer und päda­gogischer Hinsicht, weil es abseits von gängigen aka­de­mischen Konzepten auf die Tiefe der Hingabe der ganzen Person an die uneinholbare Wirklichkeit des je Anderen in einer einmaligen Situation verweist.

Auf Bubers Werk hat die ostjüdische Mystik und ins­be­sondere die Bewegung des Chassidismus besonderen Einfluss gewonnen. In frühen Jahren während des Aufenthalts bei seinen Großeltern in Polen mit dieser Bewegung in Kontakt gekommen, wird die Sammlung und Herausgabe chassi­discher Erzählungen für Buber ein früher und wichtiger Be­standteil seines Wirkens. Auch wenn seine Aus­ein­ander­setzung mit dem Chassidismus in den 20er Jahren gegen­über der Ausarbeitung seines dialogphilosophischen Denkens in den Hintergrund tritt, bleibt sie doch weiterhin wichtig, ja mehr noch – beides steht in enger Verbindung.

Nach einer biografischen und historischen Einführung sollen an ausgewählten chassidischen Erzählungen Kern­punkte der Chassidismus-Deutung Bubers aufgezeigt werden. Entscheidend wird aber sein, sie in ihrer sprach­lichen Besonderheit wirken zu lassen, denn sie zeigen selbst, wovon sie sprechen. Daran soll besonders die Lehre vom "Weg des Menschen", die dialogischen Momente und die pädagogischen Konsequenzen zur Sprache gebracht werden.

Es referieren und diskutieren:

  • Prof. Dr. Ursula Frost
    Allgemeine Pädagogik und Historisch-Systematische Pädagogik, Humanwissenschaftliche Fakultät an der Universität zu Köln
  • Dr. Wolfgang Krone
    Lecturer, Humanwissenschaftliche Fakultät an der Universität zu Köln

Leitung: Dr. Bernd Wacker

Veranstaltungsort
Karl Rahner Akademie
Jabachstraße 4-8
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 8010780
Fax:
0221 / 80107822
Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag, 9:30 bis 12 Uhr
Mittwoch, 9:30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Beschreibung

Die Karl Rahner Akademie ist das katholische Diskussionsforum im "Kulturquartier am Neumarkt". Jede und jeder ist hier willkommen – unabhängig von Herkunft, weltanschaulicher Überzeugung und politischer Orientierung.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrende voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16 und 18 (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Fahrradroute planen