© Stadt Köln

18. Februar 2019

Uhrzeit:

18 bis 21 Uhr

Infos:

Alter: Alle Interessierten sind herzlich willkommen.
Anmeldung/Vorverkauf: Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Für das ehemalige KHD-Areal im Süden Kalks wurde im Sommer 2017 als Ergebnis des städtebaulichen Werkstattverfahrens eines von drei Konzepten zur weiteren Bearbeitung empfohlen. Die in diesem Konzept vorgesehene Schule in den großen Hallen war am vorgeschlagenen Standort nicht realisierbar. Sie wird nun im östlichen Bereich des ursprünglichen Plangebietes umgesetzt. Auch die großflächige Werkstatt- und Lagerfläche der städtischen Bühnen konnte wegen zeitlicher Abhängigkeiten nicht weiterverfolgt werden, so dass eine Überarbeitung des Nutzungskonzeptes erforderlich wurde.

Den aktuellen Arbeitsstand der Machbarkeitsstudie wollen wir Ihnen heute im Rahmen eines Werkstattgesprächs vorstellen.

Nach einem Rückblick über das vergangene Verfahren und die Geschehnisse nach der Werkstatt wird das Planungsteam das überarbeitete Nutzungskonzept vorstellen. Im Planungsteam sind das Büro BeL Sozietät für Architektur mit Landschaftsarchitekten Studio Vulkan sowie Professor Dr. Guido Spars und die Aurelis Real Estate.

Im Anschluss daran gibt es Raum zu gemeinsamen Diskussionen und zur Sammlung von Anregungen zur aktuellen Planung.

Ein zweites Werkstattgespräch wird am 2. Juli 2019 stattfinden. Hier werden wir Ihnen die auf der Grundlage des heutigen Werkstattgesprächs vertiefte Planung und mögliche Realisierungsszenarien vorstellen.  

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Veranstalter
Stadtplanungsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-25723
Fax:
0221 / 221-22450
Veranstaltungsort
Kaiserin-Theophanu-Schule
Kantstraße 3
51103 Köln - Kalk
Telefon:
0221 / 987603-0
Fax:
0221 / 987603-18

Anfahrt

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen