© Galiani Berlin

14. November 2018

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis: 8 Euro; erm. 6 Euro für Schüler, Studenten und Köln-Pass-Inhaber
Anmeldung/Vorverkauf: Karten im Vorverkauf über KölnTicket und an der Abendkasse!

Buchvorstellung
Moderation: Gisela Steinhauer

Fräulein Nette ist eine Nervensäge! Dreiundzwanzig Jahre alt, störrisch und vorlaut, ist sie das schwarze Schaf, das nicht in die Herde ihrer adligen Verwandten passen will. Während ihre Tanten und Cousinen brav am Kamin sitzen und sticken, zieht sie mit einem Berghammer bewaffnet in die Mergelgruben, um nach Mineralien zu stöbern. Wenn die Künstlerfreunde ihres Onkels August nach Bökerhof kommen, um über Kunst und Politik sprechen, mischt sie sich ungefragt mit scharfer Zunge ein. Wilhelm Grimm bekommt bereits Panik, wenn er sie nur sieht.

Ein Enfant terrible ist sie, wohl aber nicht für alle. Heinrich Straube, genialischer Mittelpunkt der Göttinger Poetengilde, fühlt sich jedenfalls sehr hingezogen zu der Nichte seines besten Freundes. Seine Annäherungsversuche im Treibhaus der Familie bleiben durchaus nicht unerwidert. Allerdings ist er nicht der einzige. Was folgt ist eine Liebeskatastrophe mit familiärem Flächenbrand. Karen
Duve skizziert die junge Dichterin Annette von Droste-Hülshoff vor dem Hintergrund einer Epoche, in der nichts so blieb, wie es war.

Karen Duve wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Romane wie "Regenroman" (1999), "Dies ist kein Liebeslied" (2005), "Taxi" (2008) und "Macht" (2016) waren Bestseller und wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Neben ihren Romanen hat Duve auch Kinderbücher, Anthologien und Essays veröffentlicht.

Gisela Steinhauer arbeitet als freie Journalistin vor allem für den WDR. Sie moderiert Sendungen wie "Mittagsmagazin" und "Montalk". Für ihr Format "Sonntagsfragen" erhielt sie den Deutschen Radiopreis 2012 in der Kategorie "Bestes Interview".

In der Reihe "wissenswert – Gespräche am Puls der Zeit"

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Öffnungszeiten

Montag, 10 bis 18 Uhr (mit eingeschränktem Service!)
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen