© Verbraucherzentrale NRW

30. November 2019

Uhrzeit:

von 09:30 bis 14 Uhr

Infos:

Preis: kostenlos
Anmeldung/Vorverkauf: Eine Anmeldung ist erforderlich

Viele Bürger möchten einen sinnvollen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Die Nachfrage nach Beratungen zu Photovoltaik und energieeffizienter Heiztechnik steigt, seit der Klimawandel immer spürbarer wird. Aber was ist das Richtige für mich und was können wir gemeinschaftlich tun? Zur Beantwortung dieser Fragen lädt die Verbraucherzentrale NRW am 5. Oktober und 30. November zu zwei kostenlosen Infotagen in die Kölner Beratungsstelle ein.

Am 30. November geht es um energieeffiziente Heizungstechnik. Nicht jede neue Technik ist wirklich sinnvoll im Gebäudebestand. Wir beantworten die Frage, wo ihr Geld gut investiert ist, und wie Sie Energieeffizienz, CO2-Einsparung und Wirtschaftlichkeit bei der Gebäudesanierung verbinden können. Es werden unterschiedliche Sanierungskonzepte verglichen, Tipps zum richtigen Einsatz von Wärmepumpen gegeben und die Möglichkeit zur Nutzung von Solarenergie diskutiert. Britta Böhle stellt zudem das Förderprogramm "Altbausanierung und Energieeffizienz" der Stadt Köln vor und gibt wichtige Tipps zur Antragstellung.

Neben den beschriebenen Kurzvorträgen bieten wir Einzelberatungen mit unseren Energieberatern an. In unserem Infobereich haben wir umfangreiche Materialien rund um Themen Gebäudesanierung, innovative Heizungstechnik und aktuelle Fördermöglichkeiten für Sie zusammengestellt.

UhrzeitVortrag
10 Uhr

Geld spielt eine Rolle - Sanierungsschritte im Vergleich (Rudolf Klapper, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Köln)

11 UhrWärmepumpen im Bestand - 10 Punkte, die man unbedingt beachten sollte (Stefan Bür, Energieberater der Verbraucherzentrale NRW in Wuppertal)
12 UhrSolarthermie oder Photovoltaik - Eine Qual der Wahl??? (Pro und Contra mit Rudolf Klapper und Stefan Bürk)
13 Uhr

Altbausanierung und Energieeffizienz - Geld von der Stadt für mehr Klimaschutz (Britta Böhle, Koordinationsstelle Klimaschutz Köln)

 

Anmeldung per E-Mail oder telefonisch unter:

Rudolf Klapper

Verbraucherzentrale NRW

Energieberatung Köln

0221/846188-05

Veranstaltungsort
Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e. V.
Frankenwerft 35
50667 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 84618815
Fax:
0221 / 84618833

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linie 5 (Haltestelle Rathaus)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen