© Rowohlt Verlag

18. November 2019

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
8 Euro; ermäßigt 6 Euro für Schülerinnen, Schüler, Studierende und mit Köln-Pass

Anmeldung/Vorverkauf:
Karten im Vorverkauf über KölnTicket und an der Abendkasse.

Der Untergang ist gerade hip in Deutschland. Es gilt als ausgemacht, dass es unseren Kindern einmal schlechter gehen wird als uns. Untergangsszenarien werden ausgeschmückt und bewusst geschürt.

Doch dieses Denken ist so grundlos wie gefährlich, finden Herfried und Marina Münkler. Sie zeigen eindrucksvoll, warum solche diffusen Ängste den Zusammenhalt der Gesellschaft gefährden.

Mehr noch: Das Abstiegsgerede hindere die Politik daran, über die wirklichen Schwachstellen der Gesellschaft zu sprechen und sie anzugehen. Bildung, Demokratie, europäische Integration: Das sind die Felder, auf denen jahrzehntelang nichts geschah und auf denen jetzt die Probleme heranwachsen, die unseren Wohlstand und die Architektur unserer Gesellschaft gefährden.

Herfried Münkler, geboren 1951, ist Professor für Politikwissenschaft an der Berliner Humboldt-Universität und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Gemeinsam mit Marina Münkler hat er "Abschied vom Abstieg" geschrieben.

Marina Münkler, geboren 1960, ist Professorin für Literaturwissenschaft an der Technischen Universität Dresden. Sie hat zum Begriff des Fremden geforscht und zum Phänomen der Interkulturalität.

Gert Scobel ist vielfach ausgezeichneter Wissenschaftsjournalist und verantwortlich für die Wissenschaftssendung "scobel" (3sat). Seit 2016 ist er Professor für Interdisziplinarität und Philosophie an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Eine Veranstaltung der Reihe "Wissenswert" - Themen am Puls der Zeit.

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Öffnungszeiten

Montag, 10 bis 18 Uhr (mit eingeschränktem Service!)
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen