vom 09. Oktober 2017 bis 20. Oktober 2017

Uhrzeit:


Infos:

Preis: Der Eintritt ist frei.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ausstellung der Ergebnisse des Werkstattverfahrens

Für die alten Industrie-und Gewerbehallen sowie Freiflächen im Stadtteil Köln-Kalk wurden unter Beteiligung der Stadtgesellschaft zwischen Mai und Juli 2017 drei städtebauliche Konzepte erarbeitet. Das zum "Werkstattverfahren Hallen Kalk" gehörige Begleitgremium hatte Empfehlungen für die weitere Konkretisierung des siegreichen Konzeptes von "Team 1 BeL" (Bernhardt und Leeser Societät für Architektur, Köln, mit Studio Vulkan, Zürich, Stadt- und Verkehrsplanungsbüro Kaulen, Aachen und Prof. Dr.-Ing. Guido Spars, Wuppertal) ausgesprochen. Damit wird nun die Grundlage für die Entwicklung des neuen Stadtraums im Süden Kalks geschaffen.

Neben einer neuen weiterführenden Schule innerhalb ehemaliger Werkshallen an der Dillenburger Straße werden gewerbliche Nutzungen, Wohnungen und Kultureinrichtungen vorgeschlagen, die mit entsprechenden Freiräumen und neuen Aufenthaltsorten die Einbindung in den städtebaulichen Kontext des Stadtteils schaffen.

Alle drei Konzepte werden mit den entsprechenden Modellen ausgestellt. Sie sind herzlich eingeladen, die Ausstellung wahrzunehmen.

Veranstalter
Stadtplanungsamt
Willy-Brandt-Platz 2
50679 Köln - Deutz
Telefon:
0221 / 221-25723
Fax:
0221 / 221-22450
Veranstaltungsort
Bezirksrathaus Kalk
Kalker Hauptstraße 247-273
51103 Köln - Kalk
Telefon:
0221 / 221-0
Fax:
0221 / 221-98347
Öffnungszeiten

Allgemeine Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
sowie nach Terminvereinbarung

Bei besonderen Veranstaltungen ist das Bezirksrathaus Kalk auch abends geöffnet.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post)
    Bus-Linie 159 (Haltestelle Kalk Post)
    S-Bahn-Linie S 12 und Regionalbahn-Linie RB 25 (Haltestelle Kalk-Trimbornstraße)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen