© Claudia Höhne

14. November 2019

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
8 Euro, kostenlos für Schülerinnen, Schüler, Studierende und mit Köln-Pass

Anmeldung/Vorverkauf:
Karten im Vorverkauf über KölnTicket und an der Abendkasse.

Leidenschaft und Temperament - das lieben die Deutschen an den Italienerinnen und Italienern. Aber was passiert, wenn hemmungslose Emotionen die Politik dominieren? Jahrzehnte der Korruption und Misswirtschaft haben das Land zermürbt. Die Folge: Der Staat hat das Vertrauen der Bürgerinnen und Bürger verspielt. Es gibt kaum noch Institutionen, die politische Leidenschaften kanalisieren. Die Kirche, die Volksparteien, die Gewerkschaften sind nur noch Schatten ihrer selbst.

In diesem Klima gewinnen die Populistinnen und Populisten die Wahlen. Wie gelingt es, ihnen den Grundgedanken der Demokratie und aller Politik - die Freiheit - nicht kampflos zu überlassen? Und welche Lehre ziehen wir aus dem Fall Italien?

Eine Diskussion mit Ulrich Ladurner und Petra Reski. Es moderiert Joachim Frank.

Ulrich Ladurner, geboren in Meran/Südtirol, ist Journalist und Buchautor, seit 1999 Redakteur der "DIE ZEIT", seit 2016 Korrespondent in Brüssel. Im Oktober erschien in der Edition Körber "Der Fall Italien - Wenn Gefühle die Politik beherrschen".

Petra Reski lebt in Venedig. Seit 1989 schreibt sie über Italien - und immer wieder über das Phänomen der Mafia. Sie wurde für ihre Reportagen und Bücher mehrfach ausgezeichnet.

In der Reihe Einmischen! - dem Debattenformat der Körber-Stiftung und der Stadtbibliothek Köln.

Veranstaltungsort
Stadtbibliothek Köln
Josef-Haubrich-Hof 1
50676 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 221-23828
Fax:
0221 / 221-23933
Öffnungszeiten

Montag, 10 bis 18 Uhr (mit eingeschränktem Service!)
Dienstag und Donnerstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch und Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 1, 3, 4, 7, 9, 16, und 18 und (Haltestelle Neumarkt)
    Bus-Linien 136 und 146 (Haltestelle Neumarkt)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen