vom 07. Juli 2017 bis 29. Juli 2017

Uhrzeit:

7. Juli 2017, 17 Uhr
14., 15. und 29. Juli 2017, 20 Uhr
16. Juli 2017, 19 Uhr

Infos:

Preis:
6,50 Euro, ermäßigt 5,50 Euro

Weitgehend unbekannt in der Öffentlichkeit existiert in Köln eine Filmsammlung, die hohen Wert auf die Qualität der enthaltenen Filme legt und einen weiten Überblick über das internationale Filmschaffen bietet. Seit Mitte der 1950er Jahre engagierte sich der Kölner Leo Schönecker nicht nur in Arbeitskreisen und Diskussionsrunden zu filmthematischen Fragen, sondern er begann selbst Filme zu sammeln, vorzuführen und zu verleihen. Seine Sammlung wurde bis zu seinem Tod im Jahr 2013 beständig fortgeführt und erweitert. Unter Filminteressierten, Kuratorinnen und Kuratoren war die Sammlung bekannt, gerne griff man auf die Bestände dort zurück. Insgesamt enthält das Archiv rund 1.200 Filmtitel. Nun ist es an der Zeit, diese Kostbarkeit öffentlich vorzuzeigen.

Die Filme liegen sämtlich in analoger Form vor, meistens im Format 16 Millimeter, etliche im Format 35 Millimeter. In den Kinos hat unterdessen seit einigen Jahren die Digitalisierung Einzug gehalten. Eine Vorführung von "richtigem" Zelluloid hat inzwischen Ereignischarakter. Bei der Vorführung von Zelluloid gibt es Artefakte, die jede Kopie einzigartig machen. Es sind dies Gebrauchsspuren wie Schmutzpartikel, Kratzer, Bildstandsbewegungen et cetera. In jede Filmkopie ist somit auch die Geschichte ihrer Aufführungen mit eingeschrieben. Auch dieser Aspekt soll vorgestellt sowie die Vor- und Nachteile digitaler und analoger Vorführungen sichtbar gemacht werden.

Programm im Juli

Datum und UhrzeitFilmInformationen
7. Juli 2017
17 Uhr
Die Festung fällt, die Liebe lebtFrankreich 1965
93 Minuten
Deutsche Fassung
Regie: René Clair
14. Juli 2017
20 Uhr
Die Mutter (Мать)UdSSR 1926
88 Minuten
Originalfassung mit deutschen und französischen Untertiteln
Regie: Wsewolod Pudowki
15. Juli 2017
20 Uhr
Ein Abend mit Jazzfilmen
  • St. Louis Blues
    USA 1929
    16 Minuten
    Regie: Dudley Murphy
  • Bundle of Blues
    USA 1933
    8 Minuten
    Regie: Fred Waller
  • Film Vodvil No. 1 - Cootie Williams Orchestra
    USA 1943
    9 Minuten
    Regie: Ben K. Blake und Leonard Weiss
  • Jammin' the Blues
    USA 1944
    10 Minuten
    Regie: Gjon Mili
  • Jazz Dance
    USA 1956
    22 Minuten
    Regie: Roger Tilton
16. Juli 2017
19 Uhr
The CameramanUSA 1928
69 Minuten
Englische Originalfassung
Regie: Edward Sedgwick
29. Juli 2017
20 Uhr
Les Hautes Solitudes

Frankreich 1974
80 Minuten
Regie: Philippe Garrel


Eine Veranstaltung von Edith Schönecker, Julia Schönecker-Roth und Joachim Steinigeweg 

Die Filmreihe wird vom Kulturamt gefördert.

Veranstaltungsort
Filmforum NRW e. V. - Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-24498
Fax:
0221 / 221-24114
Beschreibung

Mit dem neuen Modell eines die Stadtgrenzen übergreifenden Filmforums bespielen acht Partnerinnen und Partner das Kino im Museum Ludwig, um es als Ort für Filmgeschichte und zeitgenössische Filmkultur zu etablieren. Darüber hinaus werden Vorträge und Diskussionen zur Filmkultur, Veranstaltungen im Bereich audiovisueller Medien, sowie ausgewählte Projekte von Filmschaffenden organisiert.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Hilfen für Hörbehinderte (Gehörlose, Schwerhörige), Hörschleifen oder andere Hilfen sind vorhanden.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien: 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien: S 6, S 11, S 12 und S 13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen