Anlässlich des 75. Jahrestages zum Ende des Zweiten Weltkrieges am 8. Mai 1945 zeigt das NS-DOK Köln die Sonderausstellung "Kriegsenden in Köln - Menschen zwischen dem 6. März und 8. Mai 1945". Eine Ausstellung, die mit ihrer Konzeption ganz neue Wege beschreitet. Eine Kombination aus Licht- und Audioinstallationen von Kane Kampmann sowie Film- und Bildprojektionen schaffen einen neuen Zugang zu den Themen "NS-Zeit", "Krieg" und "Umgang mit der Vergangenheit. Parallel zur "Media-Box" im Gewölbe des NS-DOK wird auch die Stadt selbst zur Ausstellungsfläche.

Am 5. und 6. März 1945 bewegten sich die US-Truppen von Westen kommend über die Venloer Straße Richtung Dom und Rheinufer. Diesen Vormarsch hielten Kriegsberichterstatter der US-Truppen filmisch fest. Anlässlich der Ausstellungseröffnung werden Auszüge aus diesem einzigartigen Filmmaterial, ergänzt durch die Lesung zeitgenössischer Texte auf das Neptunbad projiziert. Der zweite Teil der Ausstellungseröffnung findet um 20.15 Uhr im EL-DE-Haus statt. 

 

 

 

Veranstalter
NS-Dokumentationszentrum im EL-DE-Haus
Appellhofplatz 23-25
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-26332
Fax:
0221 / 221-25512
Veranstaltungsort
Neptunplatz
50823 Köln - Ehrenfeld

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Körnerstraße)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen