© Rheinisches Bildarchiv Köln/Kim Pottkämper

vom 15. September 2017 bis 12. November 2017

Uhrzeit:

Montag, 14 bis 21 Uhr
Dienstag bis Donnerstag, 10 bis 21 Uhr
Freitag bis Sonntag, 10 bis 18 Uhr

Infos:

Preis: Eintritt frei

2004 ehrte die Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. in Hamburg mit der Verleihung des Max-Brauer-Preises das Bürgerengagement für die Stolpersteine. Der Max-Brauer-Preis wird seit 1993 zum Gedenken an Max Brauer (1887 bis 1973), den ersten Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg nach dem Zweiten Weltkrieg, verliehen. Der Preis wird einmal jährlich an Persönlichkeiten und Einrichtungen in der Freien und Hansestadt Hamburg überreicht, die sich durch besonderes Engagement für das kulturelle, wissenschaftliche oder geistige Leben Hamburgs hervorgetan haben. Mit einer Urkunde ehrte die Stiftung

das bürgerliche Engagement der bisherigen und künftigen Paten der Stolpersteine. Ebenso wie die Wissenschaft und die Geschichtsvermittlung,

heißt es in der Urkunde weiter, trüge

bürgerliches Engagement für Erinnern und Überliefern gegen Verdrängen und Vergessen bei.

Aus Anlass des 70. Geburtstages Gunter Demnigs im Oktober (Jahrgang 1947) und des 25. Jahrestages der Verlegung des ersten Stolpersteines vor dem Historischen Rathaus in Köln am 16. Dezember 1992 zeigt die Kunst- und Museumsbibliothek der Stadt Köln in einer Ausstellung dieses bürgerschaftliche Engagement anhand ihrer umfangreichen Bestände zu Gunter Demnig und dem Projekt.

Veranstalter
Kunst- und Museumsbibliothek
Kattenbug 18-24
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22388
Telefon:
0221 / 221-24171
Fax:
0221 / 221-22210
Veranstaltungsort
Kunst- und Museumsbibliothek (Lesesaal Museum Ludwig)
Bischofsgartenstraße 1
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22626
Öffnungszeiten

Montag 14-21 Uhr,
Dienstag bis Donnerstag 10-21 Uhr,
Freitag bis Sonntag 10-18 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen