© Florian Dedek & Laura Engelhardt

vom 04. Dezember 2019 bis 21. Dezember 2019

Uhrzeit:

Ausstellungseröffnung am 4. Dezember, 20 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Das Chargesheimer-Stipendium der Stadt Köln für Medienkunst erhielt dieses Jahr der Künstler Florian Dedek. Anlässlich seiner Auszeichnung zeigen Florian Dedek und Laura Engelhardt in der artothek - Raum für junge Kunst - die Videoinstallation "Das Schloss". Diese basiert auf dem gleichnamigen Romanfragment von Franz Kafka und handelt von dem fiktiven Hauptcharakter K. Während eines fortwährenden Schneesturms versucht K vergeblich in ein Schloss zu gelangen, tatsächlich kommt er aber über das Dorf am Schlossberg nicht hinaus.

Die Videoinstellation wurde aus dem 16 mm-Experimentalfilm entwickelt, den Laura Engelhardt und Florian Dedek im Jahr 2019 in Israel und Palästina drehten und der im Jahr 2020 fertiggestellt wird. Der Film arbeitet mit einer topographischen Verschiebung des Romans. Für die Videoinstellation wird die arabische und hebräische Übersetzung des Romans verwendet.

Die außergewöhnliche Verbindung von persönlicher und politischer Geschichte spielte auch in früheren Arbeiten von Florian Dedek eine wichtige Rolle. Für das Projekt "Das Schloss" entschieden sich Engelhardt und Dedek für die experimentelle Bearbeitung eines literarischen Textes, den Franz Kafka 1922 zu schreiben begann und dessen Originalmanuskript 1939 von Max Brod nach Palästina gebracht wurde.

Die Ausstellung wird am Mittwoch, den 4. Dezember, um 20 Uhr mit einem Grußwort von Susanne Laugwitz-Aulbach, Beigeordnete für Kunst und Kultur, eröffnet.

Veranstaltungsort
artothek - Raum für junge Kunst
Am Hof 50
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-22332
Fax:
0221 / 221-23265
Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag, 13 bis 19 Uhr
Samstag, 13 bis 16 Uhr

Beschreibung

Um in die artothek zu gelangen, muss nur eine Stufe genommen werden. Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrern wird gerne geholfen.

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 5, 16 und 18 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
    S-Bahn-Linien S6, S11, S12 und S13 (Haltestelle Dom/Hauptbahnhof)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen