© Frank Bölter

02. September 2017

Uhrzeit:

11 bis 17 Uhr

Infos:

Preis: Die Teilnahme ist kostenlos.

Auf den durch Konsum geprägten Kölner Ringabschnitten zwischen Yitzhak-Rabin-Platz und Friesenplatz werden elf gleichaussehende Bettler in gleicher Pose mit gleichen Gesten in der Öffentlichkeit betteln.

Die Ringflaneure und Wochenendeinkäufer werden bei dieser Kunstaktion mit einem gleichzeitig seltsamen wie seltsam vertrauten Déjà-vu-Erlebnis konfrontiert. Dieses Erlebnis erzeugen die elf gleichgekleideten Bettler, die jeweils mit nur 100 Metern Abstand zueinander auf dem Ring platziert sind. Selbstverständlich handelt es sich nicht um wirkliche Bettler, sondern um den Künstler Frank Bölter und zehn weitere Mitstreiter, die in die Rolle der Bettler schlüpfen.

Die Performance BettelCOLOGNE überträgt damit das ökonomische Phänomen des Franchising und der vertrauten Marketingkonzepte auf das Bettelgewerbe. Denn die allseits angepriesenen Einkaufserlebnisse sind längst zu stets gleichförmigen Warenangeboten geworden, die in immer gleich aussehenden Filialen der bekannten Konzern- und Gastronomieketten das Gesicht der Stadt prägen - so auch auf den Kölner Ringen.

BettelCOLOGNE ist ein Projekt von Frank Bölter (Team 3) für das StadtLabor für Kunst im öffentlichen Raum 2017.

Veranstalter
Kunstbeirat
Richartzstraße 2-4
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-23146
Fax:
0221 / 221-24141
Veranstaltungsort
Hohenstaufenring/Habsburgerring/Hohenzollernring
zwischen Yitzhak-Rabin-Platz und Friesenplatz
50674 Köln - Neustadt/Süd
Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 12 und 15 (Haltestellen Zülpicher Platz, Rudolfplatz und Friesenplatz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen