vom 29. Mai 2015 bis 25. Oktober 2015

Uhrzeit:

Dienstag: 10 bis 20 Uhr
Mittwoch bis Sonntag: 10 bis 17 Uhr
Feiertage: 10 bis 17 Uhr
Sonderöffnungszeiten an den KölnTagen: 10 bis 22 Uhr

Infos:

Preis: Sonderausstellung oder ständige Sammlung: 3 bis 5 Euro
Kombikarte: 5 bis 7,50 Euro

1815: Auf dem Wiener Kongress wird das Rheinland dem preußischen Königreich zugesprochen.
Damit gehören jetzt auch die zuvor französischen Kölner und Kölnerinnen zu Preußen! Auftakt für eine spannungsreiche Beziehungsgeschichte zwischen gegenseitiger Ablehnung und Verehrung, Karneval und Dom-Bau, verhafteten Erzbischöfen und Kaiserkult, Modernisierung und Revolution.
Das Kölnische Stadtmuseum greift diesen kölnisch-preußischen Kosmos jetzt in einer eigenen Ausstellung auf.
"ACHTUNG PREUSSEN! Beziehungsstatus: kompliziert. Köln 1815–2015" ist eine faszinierende mentalitätsgeschichtliche "Tiefenbohrung" in drei Teilen. Anschaulich erzählt sie von den wechselseitigen kölnisch-preußischen Klischees und rückt bekannte und unbekannte preußische Überreste im Stadtbild ins Licht. Im Obergeschoss der Sonderausstellung führen 2 mal 11 Exponate mit 2 mal 11 ganz besonderen Geschichten tief hinein in das kölnisch-preußische Beziehungsgeflecht: historisch seriös, hintersinnig – und immer mit Augenzwinkern.

Lassen Sie sich überraschen! Kooperationspartner der Ausstellung sind der Rheinische Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz, in dessen Projekt "Danke* Berlin. 200 Jahre Preußen am Rhein" die Ausstellung eingebunden ist, sowie der Landschaftsverband Rheinland.

Veranstaltungsort
Kölnisches Stadtmuseum
Zeughausstraße 1-3
50667 Köln - Altstadt/Nord
Telefon:
0221 / 221-25789
Fax:
0221 / 221-24154
Öffnungszeiten

Dienstag, 10 bis 20 Uhr
Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr
Erster Donnerstag im Monat, 10 bis 22 Uhr

Infos zum barrierefreien Zugang
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 3, 4, 5, 16 und 18 (Haltestelle Appellhofplatz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen