vom 29. Oktober 2019 bis 31. Oktober 2019

Uhrzeit:

11 bis 17 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung/Vorverkauf:
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eine Künstlerin arbeitete sechs Monate auf dem Gelände der Einrichtung

Die diesjährige Stipendiatin der Stiftung Dr. Dormagen-Guffanti in der Sparte "Photographie", Vera Drebusch, zeigt in der Ausstellung "Two bodies" das Ergebnis ihres sechsmonatigen Stipendiats.

In Drebuschs Stipendiatenzeit entstanden zwei Künstlerbücher, die zum einen fotografische Impressionen des Interieurs und des Exterieurs der Anlage des Behindertenzentrums Dr. Dormagen-Guffanti zeigen und zum anderen Zitate der Bewohnerinnen und Bewohner, der Mitarbeitenden sowie der Besucherinnen und Besucher der Anlage beinhalten. Das Material für die Künstlerbücher fand Vera Drebusch auf dem Gelände des Behindertenzentrums. Ergänzt wird die Ausstellung mit farbigen, glasierten Tonobjekten und individuell arrangierten Fundstücken aus dem Garten. Außerdem hat sie mit Mitarbeitenden der Tagesbetreuung aus geschredderten Dokumenten handgeschöpftes Papier gefertigt.

Vera Drebusch, geboren 1986, absolvierte ein Diplom-Fotostudium in Dortmund und studierte anschließend an der Kunsthochschule für Medien in Köln, in Bogotá und als Gast an den Kunsthochschulen Bremen (KL Hörnschemeyer) und Kassel. 2013 und 2014 gründete sie den Ausstellungsraum "GOLD+BETON" am Ebertplatz. Ab 2015 übernahm sie Lehraufträge an den Universitäten in Köln und Paderborn. Sie kuratierte Ausstellungen im In- und Ausland und erhielt mehrere Förder- und Reisestipendien.

Anfahrt

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen