10. Oktober 2019

Uhrzeit:

19 Uhr

Infos:

Preis:
Der Eintritt ist frei.

Anmeldung/Vorverkauf:
Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Bleibt noch etwas übrig an Energie zu einem "runden" Leben, wenn die eigene Arbeitskraft das einzige Kapital ist? Angelika Hensgen beschreibt in ihrem Roman "Sem Namenlos. Verwirrung" das Leben einer jungen Frau und Mutter, die gegen das Credo unserer Zeit emotionale Gesundheit über finanzielle Sicherheit stellt. Eva Weissweiler erzählt in "Lady Liberty" (Das Leben der jüngsten Marx-Tochter Eleanor, eine Biographie) wie Eleanor Marx, selbst in bitterer Armut aufgewachsen, ihr Leben lang für die Rechte der Frau, besonders der Arbeiterin, kämpfte und am Ende doch nur den Selbstmord als Ausweg sah.

Es lesen und diskutieren Angelika Hensgen und Eva Weissweiler.

Veranstalter
Verband deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller - Bezirk Köln
Piusstraße 46
50823 Köln - Ehrenfeld
Telefon:
0221 / 495401
Veranstaltungsort
Stadtteilbibliothek Haus Balchem
Severinstraße 15
50678 Köln - Altstadt/Süd
Telefon:
0221 / 327282
Fax:
0221 / 327282
Öffnungszeiten

Montag und Mittwoch, 12 bis 18 Uhr
Donnerstag, 11 bis 19 Uhr
Freitag, 10 bis 18 Uhr
Samstag, 10 bis 14 Uhr
Dienstag geschlossen

Beschreibung

Das Gebäude ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer nur sehr eingeschränkt zugänglich.

Anfahrt

  • Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Severinstraße)
    Stadtbahn-Linien 15 und 16 (Haltestelle Chlodwigplatz)
    Bus-Linien 106, 132 und 133 (Haltestelle Chlodwigplatz)
Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Start

Ziel

Fahrradroute planen