23. Juni 2018

Zirka 4.500 Kölner Kinder im Alter zwischen vier und elf Jahren folgten der Einladung des Turnverbandes Köln und der Agentur HEIMSPIELE, um im Rahmen der 9. Auflage des Kölner KinderSportFestes über 45 kostenlose Schnupperangebote verschiedener Turn- und Sportvereine sowie Verbände zu testen und beim "Sportlichen Wettkampf Kölner Kinder" mitzumachen.

Im Gegensatz zu den beiden letzten Jahren konnten sich die Veranstalterinnen und Veranstalter über einen weitestgehend trockenen Tag freuen und das zeigte sich auch direkt in der Besucherzahl.

Die Kinder freuten sich über altbekannte und neue Mitmachangebote auf dem Gelände der Deutschen Sporthochschule Köln. Ein Rennen mit Laufrädern, organisiert von der Hockey-Olympiasiegerin Marion Rodewald, war nur eines von vielen neuen Highlights. Auch das Team vom Köln Marathon, mit seinem Laufparcours, die Gold-Kraemer-Stiftung mit einem tollen Angebot für Kinder mit und ohne Behinderung sorgen dafür, dass das KinderSportFest von Jahr zu Jahr an Attraktivität gewinnt.

Ohne Anmeldung und ohne Kosten konnten den ganzen Tag über verschiedenste Sportangebote getestet und ausprobiert werden. Die Interessierten richteten ihre Fragen so direkt vor Ort an die anbietenden Vereine und stellten Kontakte her.

Ein weiteres Highlight war natürlich wieder der "Sportliche Wettkampf Kölner Kinder". Rund  800 Kinder im Alter von vier bis elf Jahren nutzten die Möglichkeit, sich miteinander zu messen. Alle Kinder erhielten eine Teilnahmeurkunde und die drei Besten eines Jahrgangs freuten sich anschließend über Medaillen und Siegerurkunden.

Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes, Dr. Agnes Klein, Dezernentin für Jugend, Bildung und Sport, Alexander Stock, Leiter des Sozialmanagements der GAG Immobilien AG sowie Gregor Timmer, Leiter des Sportamtes der Stadt Köln überzeugten sich persönlich von dem bunten Treiben. Auch die frischgebackene Dritte der Box-Europameisterschaften, Nadine Apetz, schaute vorbei und überreichte den Kindern ihre Teilnahmeurkunden und Medaillen.

Endlich meinte es Petrus einmal gut mit uns. Es blieb trocken und war nicht zu heiß. Perfekte Bedingungen für einen ausgelassenen Sporttag. Jahr für Jahr zu sehen wie viele Familien den Tag bei unserem Fest verbringen, erfreut uns immer wieder und macht uns schon ein wenig stolz. Die Resonanz bei Teilnehmern und Anbietern zeigt uns, dass das Konzept funktioniert und die Veranstaltung aus Köln nicht mehr wegzudenken ist. Im kommenden Jahr feiern wir dann Jubiläum – wir freuen uns drauf.

so Lars Bischoff von der Agentur HEIMSPIELE, und Dr. Jürgen Lahrs, Botschafter des Turnverbandes Köln für das Kölner KinderSportFest.

Dank der zahlreichen Helferinnen und Helfer, der vielen Ehrenamtlichen sowie der verlässlichen Partner konnte das Kölner KinderSportFest für alle Interessierten ein rundum gelungenes Programm anbieten. Mit Hilfe der Kämpgen-Stiftung, Marga und Walter Boll-Stiftung, DFL-Stiftung sowie Hans-Günther-Adels Stiftung wird auch zukünftig das Thema Inklusion weiter voran getrieben.

Zum Jubiläum in 2019 heißt es dann wieder: "Auf die Plätze, fertig, Spaß!"

Weitere Informationen zur Veranstaltung