13. bis 16. November

Im November blickt die Box-Welt wieder auf Köln: Dann trifft sich Deutschlands bester Box-Nachwuchs in der Sporthalle Süd, um die Titel bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Juniorenbereich zu vergeben. Nachdem im Frühjahr die Profis bereits beim Cologne Boxing Worldcup um den Titel gekämpft haben, ist nun der Nachwuchs wieder an der Reihe. Ausgerichtet wird dieser letzte Wettbewerb des Kölner Sportjahres zum elften Mal in Folge vom hiesigen Boxklub S.C. Colonia 06.

Beim kölschen Jubiläum teilen die Box-Talente unter 18 Jahren wie gewohnt an vier Tagen "kräftig aus". Die Vorrundenkämpfe am Mittwoch und Donnerstag können mit freiem Eintritt besucht werden.

Für die finalen Tage am Freitag und Samstag wird ein Eintritt ab zehn Euro erhoben. Geboxt wird in unterschiedlichen Alters- und Gewichtsklassen, für die sich 20 Boxerinnen und 120 Boxer aus zwölf Landesverbänden angemeldet haben. Am Boxring werden wieder mehr als 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauer erwartet. Unter sie dürfte sich auch der ein oder andere Profi-Scout mischen, um in Köln die nächsten potenziellen Superstars persönlich unter die Lupe zu nehmen.

Mit dabei sind auch drei Lokalmatadore des S.C. Colonia 06, Kevin Killich, Goldstone Attikossie und Nihat Ademovic, in verschiedenen Gewichtsklassen. Nicht nur die Sportlerinnen und Sportler demonstrieren bei der Veranstaltung die integrative Kraft des Boxsports, sondern dem Ausrichter ist es auch wichtig die Wettkämpfe einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Daher ist über das Deutsche Rote Kreuz und die Alexianer an viele Menschen die Einladung ergangen, die Kämpfe vor Ort zu erleben. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung