8. bis 10. Juni 2018

Hier saßen alle in einem Boot. Egal ob Kolleginnen, Kollegen, Freundinnen, Freunde oder bunt zusammengewürfelte Gruppen – bei der neunten Auflage des Kölner Drachenboot-Festivals gingen beim großen integrativen Drachenbootrennen Sportbegeisterte mit und ohne Handicap gemeinsam an den Start. Und das auf der 250 Meter langen Rennstrecke auf der Regattastrecke des Fühlinger Sees. Doch nicht nur sportliche Höchstleistungen zählten: Bei den Rennen für Jedermann konnten in den Fun-Klassen alle mitmachen. Die verschiedenen Cups waren fair besetzt, denn die Teams werden entsprechend der Zeiten des ersten Rennens verteilt.

Und nicht nur die sportliche Leistung wurden belohnt – die Crew mit dem größten Spaßfaktor und den besten Kostümen erhielt ebenfalls einen Preis und können on-top im kommenden Jahr als Vorjahressieger am Rennen teilnehmen. Die verschiedenen Cups starteten am Samstag um 10 Uhr und am Sonntag ab 9:45 Uhr. Are you ready? Attention! Go!

Der erste Tag der Veranstaltung stand erneut ganz im Zeichen gemeinsamer sportlicher Aktivität von Menschen mit und ohne Behinderung. Im Rahmen des Integrativen Sporttags wurden wieder Sportarten wie Basketball oder Bogenschießen zum Ausprobieren angeboten. Unter dem Motto "Sport verbindet" begegneten sich beim Integrativen Sporttag Interessierte aus Vereinen, Schulen und Behindertenwerkstätten. Auch Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker war beim Integrativen Sporttag zugegen und eröffnete die Veranstaltung. Nach der Begrüßung fanden bis zum starken Regen die ersten Qualifikationsläufe im integrativen Drachenboot-Rennen statt. Nach einer kleinen Pause konnten dann aber fast alle Angebote wieder in Betrieb genommen werden. Für das Drachenboot-Rennen sowie für das Boxen (ohne Kontakt) bedurfte es einer Anmeldung. Kleine Spiele wie Wikinger Schach oder Crossboccia könnten ohne Anmeldung am Tag selbst ausprobiert werden.

Die Besucherinnen und Besucher konnten bei den Angeboten barrierefrei die eigene Treff- und Fangsicherheit, Ausdauer, Schnelligkeit oder Koordination testen. TropS, das beliebte Maskottchen des Kölner Sportjahres, stand allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer als "Sparring-Partner" gerne zur Seite.

Weitere Informationen zum Integrativen Sporttag Weitere Informationen zum Drachenboot-Festival