9. und 10. Juni 2018

Nach dem jecken elften Jubiläum der Disc Days Cologne im Jahr 2017 trafen sich auch im Juni 2018 wieder mehr als 550Flugscheibensport-Fans aus ganz Europa, um die besten Ultimate-Frisbee-Teams des Kontinents zu feiern. Wie in den Vorjahren warfen, fingen und im Anschluss an spannende Spiele auch gemeinsam feierten auch diesmal 32 Frauen- und Männerteams auf den Stadionvorwiesen, auf der Ostkampfbahn und auf der Anlage des ASV Köln .

Die Spiele wurden am Samstag zwischen 9 und 18 Uhr ausgetragen, am Sonntag zwischen 9 und 15 Uhr die Playoff- und Finalspiele. Der Eintritt war frei. Neben den Lokalmatadoren "U de Cologne" bei den Damen und "Frühsport 0,2" in der Open-Klasse reisten auch wieder Teams wie die "Prague Devils" und der "Amsterdam Ultimate Club" nach Köln, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Nachdem die Siegerteams im Vorjahr aus der Schweiz und Belgien kamen, war der Ansporn bei den deutschen Teams – insbesondere bei den Gastgebern – natürlich groß, wieder einmal auf das Siegerpodest zu steigen. Immerhin lag der bis dato letzte Erfolg eines deutschen Teams bereits vier Jahre zurück. Aber auch dieses Jahr setzten sich die Mannschaften aus dem Ausland wieder durch. Einen Doppelsieg konnten die Mannschaften aus Bern in der Schweiz feiern. Die "Flying Angels Bern" (FAB) siegte in einem packenden Finale gegen die "Sieben Schwaben" mit 15:14. Das weibliche Team, die "Fabulous", gewannen ebenfalls in der Endrunde mit 13:10 gegen die "Gentle Ladies" aus Genf. Die Heimteams gingen jedoch nicht ganz ohne Sieg nach Hause. Das Männerteam des ausrichtenden ASV Köln freute sich als Spiritsieger über den Gewinn des Fairplay-Preises.

Erstmalig bestand die Möglichkeit, die Spiele über einen Live-Stream zu verfolgen. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Facebook-Seite der Veranstaltung.

Facebook-Auftritt mit Live-Stream zur Veranstaltung

Die Kölner Disc Days wurden von der Frisbee-Abteilung des ASV Köln ausgerichtet und gelten in der Szene des Flugscheibensports als eines der größten und bestorganisierten Ultimate-Turniere in ganz Europa. Neben dem sportlichen Programm schätzten die Sportlerinnen und Sportler auch das bunte Rahmenangebot mit einem großen gemeinsamen Essen und einer Party am Samstagabend.

Erstmals reisten die Teams in diesem Jahr klimaneutral an: Statt einem traditionellen Teamgeschenk wurde den Teams ein CO2-Zertifikat überreicht. Dazu wird ermittelt, wie viel Tonnen CO2 durch die Hin- und Rückreise der Teams anfallen. Anschließend werden Ausgleichsbeträge dafür in Klimaschutzprojekte investiert. Die Aktion ist Teil der Bemühungen der Frisbeesport-Abteilung des ASV Köln, ein möglichst umwelt- und sozialverträgliches Turnier auszurichten. Auch 2018 wurden übrig gebliebene Lebensmittel an die Kölner Tafel e. V. gespendet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung