21. bis 24. Juni 2018

Erneut wurden auf der Regattabahn am Fühlinger See die Deutschen Meisterschaften Rudern U17/19/23 ausgetragen. Diese hochkarätige Sportveranstaltung vereint die Meisterschaften der Altersklassen U23 (Senioreninnen/Senioren B), U19 (Junioreninnen/Junioren A) und U17 (Junioreninnen/Junioren B).

Bei den U23 starteten Ruderinnen und Ruderer im Alter von 19 bis 22 Jahren. Sie legten eine Strecke über 2.000 Meter zurück. Insgesamt wurden 22 Bootsklassen für Männer und Frauen ausgefahren. Die Sieger heißen "Deutscher Jahrgangsmeister U23" und erhielten eine Meisterschaftsmedaille.

 

Zu den "Deutschen Juniorenmeisterschaften" traten Sportlerinnen und Sportler im Alter von 17 und 18 Jahren über die gleiche Distanz an. Die Sieger heißen "Deutscher Juniorenmeister".
Zu den Rennen der "Deutsche Jahrgangsmeisterschaften U17" waren Ruderinnen und Ruderer im Alter zwischen 15 bis 16 Jahren zugelassen. Sie fuhren ihre Rennen über 1.500 Meter und starteten in 15 unterschiedlichen Bootsklassen.

Hier schlägt das Herz unserer wettkampfsporttreibenden Vereine, für deren Aktivitäten diese Meisterschaften der zentrale Zielwettkampf in unserem Verband sind,

so die Bewertung des zweiten DRV-Vorsitzenden Dag Danzglock.

Abläufe

Am Donnerstag fanden die Vorläufe statt, am Freitag die Hoffnungsläufe, Bahnverteilungsrennen sowie die Halbfinals. Am Samstag gab es die Fortsetzung sowie die ersten Final-Austragungen. Der Sonntag war traditionell den Juniorinnen und Junioren U17 / U19 vorbehalten.

Das Wetter besserte sich und der Schiebewind ließ im Vergleich zu den Vortagen deutlich nach. Gelegentlich schafften es einige Sonnenstrahlen durch den bedeckten Himmel. Zwischen 9 und 17:30 Uhr wurden mit wenigen Unterbrechungen die A-Finals und B-Finals absolviert.
Der Chorweiler Bezirksbürgermeister, Reinhard Zöllner, beglückwünschte die Gewinnerinnen und Gewinner zu ihrem außerordentlichen Wettkampferfolg.

Etwa 4.000 Zuschauerinnen und Zuschauer sahen am Wochenende hochklassigen Rudersport und viele spannende Zieleinläufe. Um den Rudersport einer breiten Zielgruppe zugänglich zu machen, berichtete der Deutsche Ruderverband über Sportdeutschland.tv, den Online-Sportsender des DOSB. Dort können die Live-Streams auch im Nachgang abgerufen werden.

Ergebnisse

Aufgrund der Vielzahl der Rennen soll an dieser Stelle auf die Berichterstattung zu einzelnen Ergebnissen verzichtet werden. Besonders bemerkenswert ist jedoch der Doppelsieg des Berliner RC im U19-Einer: Europameister Moritz Wolff verteidigte seinen Titel vor Vereinskamerad Alexander Finger. Den Junioreninnen-Einer sicherte sich Tabea Kuhnert vom SC Magdeburg.

Alle Ergebnisse finden Sie unter:

Für die U19-Juniorinnen und Junioren ging es auch um die Nominierung in die Nationalmannschaft für die diesjährige Weltmeisterschaft in Račice, deutsch Ratschitz, Tschechien. Während die Sieger der Einer, Zweier, Doppelzweier und Vierer 'ohne' direkt nominiert werden, wurden für die anderen Bootsgattungen unter Berücksichtigung der Vorleistungen Einzelbenennungen für die Mannschaftsbildung ausgesprochen.

Bundestrainerin Sabine Tschäge war mit den gezeigten Leistungen zufrieden:

Wir werden mit einer leistungsstarken Mannschaft zur WM fahren und können dort um die Spitzenplätze mitrudern.

Den Deutschen-Jugendpokal für den erfolgreichsten Verein sicherte sich der RC Potsdam. Er verwies in der Gesamtwertung den
Ruderklub am Wannsee - RaW Berlin - und SC Magdeburg auf die weiteren Plätze. Der Wanderpreis ist dem preisgekrönten Ruderer Dr. Horst Meyer gewidmet.

Am Vortag hatte der Crefelder RC vor dem RV Münster den Peter-Velten-Preis, der für die Gesamtwertung der U23 ausgelobt wird, für sich entschieden. Peter Velen war der erste Vorsitzende des Länderrates des Deutschen Ruderverbandes.

Während sich die Auswahlteams nun auf die Weltmeisterschaften vorbereiten, haben die Vereine noch die Möglichkeit, am 7. und 8. Juli in Brandenburg an der Havel auf der Deutschen Großbootmeisterschaft zu melden. Der Kölner-Regatta-Verband ist im nächsten Jahr Gastgeber der Deutschen Kleinbootmeisterschaften, die eine wichtige Weichenstellung für das Team Tokio 2020 sein werden.

U23-Weltmeisterschaften Rudern 2018, Poznań (PL) Junioren-Weltmeisterschaften Rudern 2018, Račice (Cz)