In der feuerwerksfeien Zone um den Dom herum lädt wieder ein kulturelles Rahmenprogramm zum Mitmachen ein.

Lichtkunst und Musik

Wie in den letzten Jahren gab es auch in der Silvesternacht 2019/2020 wieder ein attraktives Kulturprogramm im Umfeld des Kölner Doms, welches sich vielfältig, partizipatorisch und integrativ präsentierte. Die Moderation des Abends übernahm Katjuschka Altmann.  

Auf den Fassaden des Römisch-Germanischen Museums sowie des Domforums und des 4711 Hauses wurden mit einer lichtkünstlerischen Illumination stimmungsvolle Eindrücke präsentiert.  

Kurz vor 21 Uhr eröffnete die Band "Buntes Herz" das Bühnenprogramm. "Buntes Herz" setzt sowohl durch ihre Musik als auch durch ihre Zusammensetzung ein Zeichen für die gelebte Integration. Bunt ist die Mischung aus kurdischer, arabischer und türkischer Folklore gemischt mit "westlich" geprägtem Rock, die Musikherzen höher schlagen lässt. "Constantin Gold & die Raketen" ließen danach musikalisch die 80er und 90er Jahre wieder aufleben. Für die Show auf dem Roncalliplatz hatte sich der Musik-Connaisseur die größten Hits vorgeknöpft und frisch arrangiert

Mitsingen war erwünscht!

© Sven-Erik Tornow, Köln

Dem Gospelchor "Gospelcologne" wurde wieder die besondere Ehre zuteil, das musikalische Finale bis zum Jahreswechsel zu bestreiten. Gemeinsam mit vielen anderen hatten Sie als Kölner Bürgerin oder Kölner Bürger dann wieder die Gelegenheit, in der letzten Stunde des Jahres auf einer großen Bühne vor dem Dom und vor einem großem Publikum ein internationales Gospelprogramm zu präsentieren.

In Zusammenarbeit mit der "Friedenskirche – Baptisten mitten in Köln" veranstalteten wir dazu einen Workshop: Unter Anleitung von erfahrenen und international bekannten Gospelstars wie Natalia Antczak, Daniel Kasmalski, Oonita Boone und Tyndale Thomas konnten Interessierte während eines zweitägigen Workshops gegen eine Schutzgebühr von 10 Euro ein komplettes Konzertprogramm erlernen. Mitmachen konnten musikbegeisterten Kölnerinnen und Kölner.

Infos dazu auf der Website des Gospelchores:

Gospelchor Gospelcologne