© panthermedia.net/Frank Täubel

Die Kindertagesbetreuung erfolgt im Regelbetrieb mit vollem Betreuungsumfang. Beim Umgang mit dem Corona-Virus richten wir uns nach den Vorschriften der Landesregierung Nordrhein-Westfalen.

Aktuelle Informationen für die Kindertagesbetreuung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Wird mein Kind in der Kindertagesbetreuung verpflichtend getestet?

Nein. Verpflichtende Testungen sind, auch nach einem Infektionsfall, nicht länger vorgesehen.

Was muss ich beachten, wenn mein Kind einen Schnupfen hat oder andere Krankheitssymptome zeigt?

Kranke Kinder gehören nicht in die Kita oder in die Kindertagespflegestelle. Wenn Ihr Kind Fieber hat oder Symptome auf eine akute, infektiöse und ansteckende Erkrankung zeigt, beobachten Sie es bitte zuhause oder klären in der Kinderarztpraxis die Ursache ab.

Wo finde ich Informationen zu Kinderkrankentagen und zum Kinderkrankengeld?

Informationen rund um die zusätzlichen Kinderkrankentage und Ihre Möglichkeiten zur Beantragung finden Sie auf den Seiten des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, eine Musterbescheinigung herunterzuladen, die Sie in Ihrer Kita oder der Kindertagespflege ausfüllen lassen können.

Informationen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Mein Einkommen ändert sich durch die Corona-Krise. Wie kann ich den Elternbeitrag anpassen lassen?

Sie können uns eine formlose Mitteilung per Post senden:

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Elternbeiträge
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Dort können Sie auch notwendige Unterlagen hochladen.

Kontaktformular

Bitte geben Sie immer Ihr Kassenzeichen, beginnt mit 745, an. Damit finden wir Sie leichter und können Ihr Anliegen schneller bearbeiten. Wenn Sie das neue Einkommen, zum Beispiel aus Kurzarbeitergeld oder Insolvenzgeld, schon kennen, schicken Sie bitte den Bescheid direkt mit.

Sie kennen die genauen Beträge noch nicht? Dann schätzen Sie Ihr Jahreseinkommen, oder wir setzen Sie erst mal um zwei Einkommensstufen niedriger fest. Sie sind selbständig oder gewerbetreibend? Dann schätzen Sie Ihr Jahreseinkommen, oder wir setzen Sie erst mal um zwei Einkommensstufen niedriger fest.

Über die Neufestsetzung Ihres Elternbeitrages erhalten Sie einen Bescheid per Post.

Was mache ich, wenn ich einen Rückstand beim Elternbeitrag nicht in einer Summe bezahlen kann?

Sie können bei uns formlos eine Ratenzahlung per Post beantragen:

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Elternbeiträge
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Dort können Sie auch notwendige Unterlagen hochladen.

Kontaktformular

Bitte geben Sie immer Ihr Kassenzeichen, beginnt mit 745, an. Damit finden wir Sie leichter und können Ihr Anliegen schneller bearbeiten.

Machen Sie bitte einen Vorschlag zur Höhe der monatlichen Raten. Sie bekommen dann von uns eine Mitteilung per Post, ab wann Sie abzahlen müssen. Zinsen erheben wir dafür nicht.

Was mache ich, wenn ich meine Ratenzahlung für Elternbeiträge nicht mehr leisten kann?

Sie können uns eine formlose Mitteilung per Post senden:

Amt für Kinder, Jugend und Familie
Elternbeiträge
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular. Dort können Sie auch notwendige Unterlagen hochladen.

Kontaktformular

Btte geben Sie immer Ihr Kassenzeichen, beginnt mit 745, an. Damit finden wir Sie leichter und können Ihr Anliegen schneller bearbeiten.

Wenn Sie die Rate in der vereinbarten Höhe nicht mehr bezahlen können, teilen Sie bitte mit, welche Rate Ihnen möglich ist. Sie erhalten anschließend per Post eine neue Stundungsvereinbarung über die offene Restforderung.

Wen kann ich bei Fragen ansprechen?

Sollten Sie weitere Fragen zum Corona-Virus haben, kontaktieren Sie gerne unser Bürgertelefon unter der Rufnummer 0221 / 221-33500.

Die Erreichbarkeiten im Überblick