Wir haben zwei Fortbildungsmodule zum Thema Extremismusprävention für Schulen entwickelt:

Im 1. Modul: Rassismuskritische Sensibilisierung für pädagogische Fachkräfte

Hier steht die Reflexion der eigenen Haltung im Themenfeld im Vordergrund. Im Rahmen von Übungen werden die Teilnehmenden für rassismuskritische Sprache und die verschiedenen Wirkungsebenen von Rassismus an Schule sensibilisiert. Ziel ist es, Rassismus wahrzunehmen, eigene und systemische Handlungsroutinen zu reflektieren und Lösungsstrategien für mehr Chancengleichheit zu entwickeln. 

Im 2. Modul: Umgang mit demokratiefeindlichen und rassistischen Äußerungen an Schulen 

Hier werden den Teilnehmenden die rechtlichen Rahmenbedingungen und Grundsätze zur politischen Bildung vermittelt, die einen Handlungsrahmen bieten, an dem sich Lehrkräfte im Schulalltag orientieren können. Ziel ist es, Handlungssicherheit im Umgang mit sich möglicherweise radikalisierenden Jugendlichen, den Betroffenen und weiteren Beteiligten zu gewinnen. Anhand von Fallbeispielen werden Handlungsmöglichkeiten ausprobiert.

Zielgruppe

Schulleitungen, Lehrkräfte, Pädagogische Fachkräfte an Schulen

Rassismus an Schule betrifft das System Schule. Wir bieten unsere Fortbildungen deshalb auch gerne für Jahrgangsteams, Beratungsteams und andere Schulteams an. 

Dauer

4 bis 6 Zeitstunden pro Modul, nach Absprache

Ort

In der anfragenden Schule, im Schulpsychologischen Dienst oder zuhause als Web-Seminar

Termine und Anmeldung

Einige unserer Fortbildungen finden zu festen Terminen in den Räumen des Schulpsychologischen Dienstes oder auch als Web-Seminar statt. Eine Anmeldung für diese Fortbildungen erfolgt über das Anmeldeformular, mit dem Ihre Daten gesichert übermittelt werden.

Hier geht es zu den Terminen Anmeldeformular

Alle Fortbildungsangebote bieten wir für Ihre Schule an. Wenn Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bei uns um einen Termin zu vereinbaren.

Damit wir unser Angebot passend auf Ihre Zielgruppe, Ihre Erwartungen und gewünschten Inhalte abstimmen können, ist uns eine ausführliche Auftragsklärung im Vorfeld wichtig.

Schulpsychologischer Dienst