Jede dritte Frau in Deutschland erlebt seit ihrem 15. Lebensjahr körperliche oder sexualisierte Gewalt. Statistisch gesehen sind das mehr als 12 Millionen Frauen. Jeden Tag versucht ein Mann eine Frau zu töten. Jeden dritten Tag gelingt der Femizid.

Am 25. November, dem Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen, machen Organisationen und Frauenrechtsbewegungen weltweit darauf aufmerksam, dass Frauen und Mädchen immer noch Gewalt und Unterdrückung erleben müssen. An diesem Tag leuchten zahlreiche Gebäude in Orange und setzen damit ein starkes Signal gegen Gewalt an Frauen und Mädchen – der Beginn der ORANGE DAYS.

Veranstaltungen

Aktion des Arbeitskreis "Gegen Gewalt an Frauen"

Donnerstag, 25. November 2021, 15 – 18 Uhr, Bierbrunnen Schildergasse

Der 1987 gegründete Arbeitskreis besteht aus über 20 Kölner Einrichtungen der Frauenhilfe. Für jede durch Partnerschaftsgewalt verstorbene Frauen wird symbolisch eine Kerze aufgestellt. Vertreter*innen des Arbeitskreises informieren darüber hinaus die Kölner*innen über ihre Beratungsangebote.

Mehr zum Arbeitskreis "Gegen Gewalt an Frauen"

Ausstellung "Was ich anhatte", organisiert mit den Frauenserviceclubs Köln

Donnerstag, 25. November 2021 – 9. Dezember 2021, 13 – 19 Uhr, Agneskirche

Die Ausstellung macht die Erfahrungen von Frauen öffentlich, die sexualisierte Gewalt erlebt haben. Im Fokus steht dabei die Kleidung, welche die Frauen während der Tat trugen.

Mehr zur Ausstellung

Podiumsdiskussion "Männer töten Frauen, weil sie Frauen sind – auch in Deutschland"

Dienstag, 30. November 2021., 18:30 Uhr, Bogen 2

Mit dabei:

  • Sonja Bläser, Beratungsstelle HennaMond e. V.
  • Dilken Celebi, Deutscher Juristinnenbund e. V.
  • Hannah Beeck, Rechercheprojekt Femi(ni)zidmap
  • Marc Thomas, Fachbereich Gewaltprävention des AWO Kreisverband Köln e. V.
  • Sarah Kessler, Journalistin und Autorin
  • Moderation: Erik Butterbrodt

Der Eintritt ist frei. Anmeldung bis zum 26. November per E-Mail erforderlich.

Zur Anmeldung

Online-Infoveranstaltung zum Thema "Digitale Gewalt"

Donnerstag, 2. Dezember 2021, 10 – 14 Uhr, via BigBlueButton

Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist in unserer Gesellschaft allgegenwärtig und umfasst viele Formen. Digitale Medien werden hier immer wieder als Mittel für Gewalt verwendet oder Partnerschaftsgewalt durch diese fortgesetzt. Expert*innen von Polizei und Gewaltschutzzentren aus Köln berichten über Handlungsansätze in der Beratung zu digitaler Gewalt.

Keine Anmeldung erforderlich. Der Zugangslink wird am Tag der Veranstaltung hier zur Verfügung gestellt.

Weitere Veranstaltungen

Frauenprotestkette von Lila in Köln - Donnerstag, 25.11., 18 Uhr VHS-Diskussionsabend in Kooperation mit medica mondiale - Donnerstag, 25.11., 18:30 - 20:30 Uhr "Das Patriarchat der Dinge", Lesung mit Rebekka Endler - Donnerstag, 2.12., 19 Uhr
Mit freundlicher Unterstützung von Rausgegangen

Köln leuchtet orange!

Auf Initiative der Frauenserviceclubs und des Amts für Gleichstellung von Frauen und Männern setzen zahlreiche Unternehmen am 25. November zwischen 18 und 24 Uhr ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen und Mädchen. Hier einige Impressionen aus dem letzten Jahr:

Kooperationspartner*innen