Verleihung der Großen Sportplakette der Stadt Köln

© Herbert Bucco
Große Sportplakette der Stadt Köln in Gold

2019 war wieder ein erfolgreiches Jahr für viele herausragende Kölner Spitzenathletinnen und Spitzenathleten.

Nachdem die für März geplante Kölsche SportNacht 2020 sowie die damit verbundene Auszeichnung der siegreichen Kölner Sportlerinnen und Sportler leider abgesagt werden musste, freute sich Frau Oberbürgermeisterin Henriette Reker, die Verleihung der städtischen Sportauszeichnungen am 22. August doch vornehmen zu können.

Die erfolgreichsten Kölner Einzelsportlerinnen, Einzelsportler und Mannschaften versammelten sich im großen Saal der Kölner Flora mit ihren Trainerinnen, Trainern und Vereinsvorständen. Oberbürgermeisterin Henriette Reker beglückwünschte alle zu ihren nationalen und internationalen Erfolgen 2019 und überreichte die "Große Sportplakette der Stadt Köln" in Gold, Silber oder in Bronze.  

84 der 148 Ausgezeichneten waren anwesend, um die Ehrungen persönlich entgegenzunehmen. Die "Große Sportplakette in Gold" erhielten die Europameister im Voltegieren, "Pas de Deux", aus Dünnwald, sowie zwei Kölner aus der Kanu-Polo-Nationalmannschaft.

Auch die Schwimmerinnen der Kurzbahnstaffel des SC Aqua Köln, die Damen vom Rugby Sport Verein Köln, die Sprintstaffel des LT Deutsche Sporthochschule Köln, Boxerin Nadine Apetz, Judoka Martyna Trajdos und Turnerin Sarah Voss wurden ausgezeichnet.

Die Kölner Sport-Bilanz kann sich sehen lassen: fünf Europameister- und zwölf Vize-Titel, 60 Deutsche Meisterinnen und Meister sowie sieben dritte Plätze bei Europa- und Weltmeisterschaften beziehungsweise in einem Europapokal-Wettbewerb.

© Herbert Bucco

Die festliche Gala der Kölschen SportNacht wird voraussichtlich erst wieder im März 2021 stattfinden. Wir planen, gemeinsam mit unseren Partnern HEIMSPIELE und VETO, auch alle Geehrten aus 2020 dazu einzuladen. In diesem Rahmen sollen dann auch die Ergebnisse der Wahl zur Kölner Sportlerin, zum Kölner Sportler und zum Kölner Team des Jahres 2019 verkündet und die Sonderehrungen durchgeführt werden.