Wir nehmen nach und nach den Publikumsverkehr wieder auf

Bitte beachten Sie:
In der Regel müssen Sie vor dem Besuch Termine für eine persönliche Vorsprache vereinbaren.

Seit Montag, 27. April 2020, gilt in Nordrhein-Westfalen die Verpflichtung, im ÖPNV und beim Einkaufen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, auch bei Behördengängen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. 

Termine können telefonisch oder in einigen Bereichen online vereinbart werden.

Die meisten Kultureinrichtungen, wie beispielsweise die Stadtbibliothek, haben wieder regulär geöffnet.

Terminvereinbarung online
Nutzen Sie auch unsere online verfügbaren Dienste und Formulare

Bei Vorsprachen in den Verwaltungsgebäuden "Stadthaus Deutz" und "Kalk-Karree" wenden Sie sich bitte mit Ihrer Terminvereinbarung an den Wachdienst. Sie werden von Ihrer Ansprechpartnerin beziehungsweise Ansprechpartner an der Wartestelle abgeholt.

Ohne vorherige Terminvereinbarung können Sie bei besonders begründeten Ausnahmen die Möglichkeit einer Vorsprache mit dem vor Ort eingesetzten Wachdienst klären.

Hinweis in eigener Sache:

Diese Seite wird häufig aktualisiert. Daher empfehlen wir Ihnen, sich vor jeder Kontaktaufnahme mit den einzelnen Ämtern auf dieser Seite zu informieren. Die Dienststellen sind hier alphabetisch sortiert. 
Damit Sie auf dieser Seite schnell an die von Ihnen gewünschte Information gelangen, empfehlen wir die Nutzung der Suchfunktion Ihres Webbrowsers
Am PC oder Notebook erreichen Sie diese Funktion am einfachsten über die Betätigung der Taste F3 oder mit der Tastenkombination Strg und (Buchstabe) f. Auf Smartphones mit Android-Betriebssystem heißt die Funktion im Webbrowser Chrome "Auf Seite suchen", auf iPhones oder iPads im Webbrowser Safari über die Funktion "Teilen" und dort mit der Auswahl "Auf der Seite suchen".

Kundenzentren

Die Kundenzentren in den Stadtbezirken sind für den Publikumsverkehr geöffnet – bis auf weiteres ist eine vorherige Terminvereinbarung für alle Anliegen notwendig!

Ohne Termin können Sie ab 15. September Ihre Dokumente abholen sowie ein Führungszeugnis beantragen, jeweils an der Info-Theke Ihres Kundenzentrums unter den nachfolgenden Öffnungszeiten:

  • Montag und Mittwoch, 7:30 Uhr bis 15 Uhr
  • Dienstag, 9:30 Uhr bis 18 Uhr
  • Donnerstag, 7:30 Uhr bis 16 Uhr
  • Freitag, 7:30 Uhr bis 12 Uhr 

 

Um die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu minimieren wird der Zugang reguliert, das heißt, die Anzahl der Wartenden reduziert.

So sollen die Bürgerinnen und Bürger erst kurz vor dem Termin zum Kundenzentrum kommen.

Sie können Ihren Termin telefonisch oder online vereinbaren:

Termin im Kundenzentrum online vereinbaren

Terminvereinbarung telefonisch

Termine mit längerer Vorlaufzeit online oder telefonisch unter 0221 / 221-0 oder 115.

Termine am aktuellen Tag online oder telefonisch.

am Montag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag ab 7:30 Uhr, am Dienstag ab 9:30 Uhr unter folgenden Rufnummern der Kundenzentren:     

  • Kundenzentrum Innenstadt, Telefon 0221 / 221-97483      
  • Kundenzentrum Rodenkirchen, Telefon 0221 / 221-97484       
  • Kundenzentrum Lindenthal, Telefon 0221 / 221-97485      
  • Kundenzentrum Ehrenfeld, Telefon 0221 / 221-97486        
  • Kundenzentrum Nippes, Telefon 0221 / 221-97487        
  • Kundenzentrum Chorweiler, Telefon 0221 / 221-97488       
  • Kundenzentrum Porz, Telefon 0221 / 221-97489       
  • Kundenzentrum Kalk, Telefon 0221 / 221-97490        
  • Kundenzentrum Mülheim, Telefon 0221 / 221-97494

Standesamt

Auch für die Vorsprachen im Standesamt ist eine vorherige Terminabsprache unter der Rufnummer 0221 / 221-28135 erforderlich. Ausgenommen von dieser Regelung sind Botinnen und Boten der Geburtskliniken zur Beurkundung von Neugeborenen sowie Bestattungsunternehmen zur Beurkundung von Sterbefällen.

Trautermine und Termine für die Anmeldung der Eheschließung können wieder online reserviert werden. Aktuelle Informationen erhalten Sie über die Service-Hotline des Bürgertelefons 0221 / 221-0 sowie unter der Behördennummer 115.

Die Infos zur Terminvereinbarung bei den jeweiligen Kundenzentren und im Standesamt im Einzelnen

Kfz-Zulassungsstelle

Persönliche Vorsprache bei der Kfz-Zulassungsstelle nur mit vorheriger Terminvereinbarung!

Sie können diesen Termin telefonisch oder online vereinbaren - Erläuterungen siehe unten. 

Alternativ haben Sie auch die Möglichkeit, einen gewerblichen Kfz-Zulassungsdienst mit der Erledigung Ihrer Angelegenheit zu beauftragen, Kontaktdaten der Kfz-Zulassungsdienste finden Sie im Internet.

Telefonische Terminvereinbarung für

  • Neuzulassungen,
  • Umschreibungen,
  • Außerbetriebsetzungen,
  • technischen Änderungen,
  • Halterdatenänderungen et cetera: 

unter 0221/ 221-26635.

Diese Leistungen werden ab sofort auch wieder am Samstag in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr erbracht. Auch samstags ist eine vorhergehende Terminvereinbarung per Telefon oder online notwendig.        

Bitte beachten Sie, dass samstags eine Zusatzgebühr in Höhe von 9 Euro je zu bearbeitendem Vorgang erhoben wird. 

 

Telefonische Terminvereinbarung für folgende weitere Anliegen:

Sondersachgebiet, zum Beispiel für die Zulassung von Fahrzeugen mit ausländischen Fahrzeugpapieren oder für die Beantragung von Ersatz-Zulassungsbescheinigungen Teil II (Fahrzeugbrief):  

unter 0221 / 221-31273

oder per Mail:

E-Mail an das Sondersachgebiet

Gebührenstelle, für die Klärung von Gebührenangelegenheiten, wenn diese nicht schriftlich/telefonisch bearbeitet werden können: 

unter 0221 / 221-26226

oder per Mail: 

E-Mail an die Gebührenstelle

Anzeigenbearbeitung,

zum Beispiel wegen Angelegenheiten auf Grund erloschenem Versicherungsschutzes, schweren technischen Mängeln, Verkehrsunsicherheit, fehlender Hauptuntersuchung: 

telefonisch entsprechend der Endziffer Ihres Kennzeichens unter

Endziffer 0 = 0221 / 221-22921

Endziffer 1 = 0221 / 221-22636

Endziffer 2 = 0221 / 221-22667

Endziffer 3 = 0221 / 221-26612

Endziffer 4 = 0221 / 221-26689

Endziffer 5 = 0221 / 221-26616

Endziffer 6 = 0221 / 221-22687

Endziffer 7 = 0221 / 221-26613

Endziffer 8 = 0221 / 221-26614

Endziffer 9 = 0221 / 221-26691

oder per Mail:

E-Mail an Anzeigenbearbeitung

Bitte beachten Sie: zahlen Sie bargeldlos!

Zur schnellen Abwicklung der Besuchsvorgänge sind die Gebühren et cetera künftig mittels ec-Karte zu zahlen.

Eine Bezahlung mit Bargeld wird in absehbarer Zeit nicht mehr möglich sein.

Regelungen einzelner Dienststellen

Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 8 bis 18 Uhr
  • Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr 
Kontakt Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau

Amt für Integration und Vielfalt

Kommunales Integrationszentrum

Für die schulischen Beratung neuzugewanderter Kinder- und Jugendlicher und deren Familien wird seit dem 4. Mai 2020 der reguläre Dienstbetrieb mit Publikumsverkehr in den Räumen an der Kleinen Sandkaul schrittweise wieder aufgenommen.

Nach vorheriger Terminvergabe beraten die städtischen Mitarbeitenden wieder in Einzelgesprächen. Genauere Details zu den Zutrittsregelungen teilen wir Ihnen bei der Terminvergabe mit. An dem Beratungsgespräch sollen maximal eine erziehungsberechtigte Person und ein Kind teilnehmen. Begleitpersonen werden nicht zugelassen. Sollte eine Übersetzung notwendig sein, müssen Sie das bei Ihrer Terminanfrage angeben. Wir werden dann ein Dolmetschen über Video für die Beratung organisieren.

Termine können Sie telefonisch vereinbaren unter der Hotline 0221 / 221-29292 oder per E-Mail:

E-Mail an das Kommunale Itegrationszentrum

Integrative Sprach- und Orientierungsförderung

Seit dem 4. Mai 2020, sind auf dem "B3 Campus" an der Dillenburger Straße ein Publikumsbetrieb mit zuvor vereinbarten Terminen möglich. Spontane Vorsprachen werden zunächst nicht möglich sein.

Im Dienstgebäude müssen Sie aus Gründen des Hygieneschutzes zwingend einen Mund- und Nasenschutz tragen. Um Ihre Anliegen zu klären, können Sie uns auch telefonisch erreichen über die Hotline 0221 / 221-29927, oder per E-Mail.

E-Mail an die Integrative Sprach- und Orientierungsberatung

Amt für Kinder, Jugend und Familie  

  • Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) und pädagogische Spezialhilfe

  • Amtsvormundschaften

  • Beistandschaft

  • Gewährung von wirtschaftlichen Hilfen nach SGB

Persönliche Beratungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich. Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin in Ihrem zuständigen Bezirksjugendamt. Bei persönlichen Vorsprachen wird ein ausreichend großer Besprechungsraum mit Trennwänden und Mundschutz genutzt. 

 

Bezirksjugendamt Chorweiler, Telefon: 0221 / 221-96999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Ehrenfeld, Telefon: 0221 / 221-94999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Innenstadt, Telefon: 0221 / 221-91999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Kalk, Telefon: 0221 / 221-98999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Lindenthal, Telefon: 0221 / 221-93999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Mülheim, Telefon: 0221 /  221-99999

E-Mail zur Terminvereinbarung
  • Bezirksjugendamt Nippes, Telefon: 0221 / 221-95999
E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Porz, Telefon: 0221 / 221-97999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Bezirksjugendamt Rodenkirchen, Telefon: 0221 / 221-92999

E-Mail zur Terminvereinbarung

Adoptionsvermittlung

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.

Kontakt Adoptionsvermittlung

Amt für Ausbildungsförderung (Schüler-BAföG)

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung per E-Mail oder telefonisch unter der Servicenummer der zuständigen Sachbearbeiterin oder des Sachbearbeiters möglich.

E-Mail zur Terminvereinbarung Servicenummern im Überblick

Familienbüro 

Bei Fragen zur Kinderbetreuung oder Informationen zur Tagepflege Ihres Kindes ist eine vorherige Terminvereinbarung telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-21221 oder per E-Mail erforderlich. Unsere Öffnungszeiten:

  • Montag, Dienstag und Freitag, 8 bis 12 Uhr
  • Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
E-Mail zur Terminvereinbarung

Festsetzung von Elternbeiträgen

Sie haben die Möglichkeit, Unterlagen für die Abteilung zur Festsetzung von Elternbeiträgen zu folgenden Öffnungszeiten im Erdgeschoss des Kalk Karrees abzugeben. 

  • Montag, Dienstag und Donnerstag, 8 bis 12:30 und 13:30 bis 15 Uhr
  • Freitag, 8 bis 12 Uhr

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen per E-Mail gerne zur Verfügung.

Kontakt per E-Mail

Prozessvertretung
zur Beratung und Beantragung von Vaterschaftsanfechtungsverfahren

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Bei persönlichen Vorsprachen wird ein ausreichend großer Besprechungsraum mit Trennwand und Mundschutz genutzt. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-25400 oder per E-Mail zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
  • Montag bis Donnerstag, 14 bis 16 Uhr 
Kontakt Prozessvertretung im Amt für Kinder, Jugend und Familie

Sorgeregister
zur Ausstellung von Negativbescheinigungen (Sorgebescheinigungen)

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Bei persönlichen Vorsprachen wird ein ausreichend großer Besprechungsraum mit Trennwand und Mundschutz genutzt. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-25401 oder per E-Mail zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag bis Donnerstag, 8 bis 12 Uhr
Kontakt Sorgeregister

Amt für Liegenschaften, Vermessung und Kataster

Sprechzeiten:

  • Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr,
  • Dienstag, 8 bis 18 Uhr,
  • Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr,
  • sowie nach gesonderter Vereinbarung.

Bitte beachten Sie, dass für alle Dienstleistungen des Amtes vor dem Besuch Termine für persönliche Vorsprache vereinbart werden müssen.

Bei nachfolgenden Dienstleistungen gelten besondere Hinweise für persönliche Vorsprache:

Ortsbaurechtsangelegenheiten

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag, 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Telefon: 0221 / 221-23293 und -24261

E-Mail Ortsbaurecht

Baulastenangelegenheiten

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr,

Telefon: 0221 / 221-23293 und -24261

E-Mail

Plankammer

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Telefon: 0221 / 221-23992 und -24261

Katasterservice

Öffnungszeiten: Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr

Telefon: 0221 / 221-23636

E-Mail an den Katasterservice DE-Mail an den Katasterservice

Amt für öffentliche Ordnung

Allgemeine Ordnungsangelegenheiten

Ab 13. Mai 2020 sind in der Abteilung "Allgemeine Ordnungsangelegenheiten" die Bereiche

  • Kampfmittel und allgemeine Ordnungsangelegenheiten
  • Überwachung Hundehaltung
  • und Ordnungsbehördliche Bestattungen 

eingeschränkt wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Der Zugang wird reguliert. Der Zugang ins Dienstgebäude Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln ist für alle Terminkundinnen bzw. Terminkunden nur in begrenzter Anzahl möglich. Im Dienstgebäude werden Sie entsprechend weitergeleitet. Wir bitten dringend, zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch.

Für alle Anliegen ist eine Terminvereinbarung notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und grundsätzlich zu den üblichen Dienstzeiten möglich. 

Dringende Termine können Sie per E-Mail, telefonisch oder schriftlich per Post vereinbaren. Anfragen werden vorzugsweise per Mail oder Telefon beantwortet. Unterlagen zum Antrag können vorzugsweise per Post, Fax oder Mail, eingereicht werden. Eine persönliche Vorsprache der Antragstellerin bzw. des Antragstellers ist hierfür nicht erforderlich.

Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser abzusagen. Sollten Sie Ihren Termin versäumen, müssen Sie einen neuen Termin beantragen beziehungsweise vereinbaren.

Kontaktdaten:

Kampfmittel und allgemeine Ordnungsangelegenheiten:

Telefon: 0221 / 221-26216, -31128

E-Mail an Kampfmittel und allgemeine Ordnungsangelegenheiten

Überwachung Hundehaltung

Telefon Gruppenleitung: 0221/221-28732
Telefon Sachbearbeitung:
Die Zuständigkeit der Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter richtet sich nach dem Nachnamen der Hundehalterin beziehungsweise des Hundehalters:
A - F: 0221 / 221-26075
G - K: 0221 / 221-27601
L - R: 0221 / 221-32364
S - Z: 0221 / 221-32363

E-Mail an Überwachung Hundehaltung

Ordnungsbehördliche Bestattungen:

Telefon Gruppenleitung:  0221 / 221-27753
Telefon Sachbearbeitung sortiert nach Stadtbezirken:
Stadtbezirk 1: 0221/ 221-27731
Stadtbezirke 2 und 5: 0221/ 221-27258
Stadtbezirk  3 :0221/221-27721
Stadtbezirk 4:  0221/221-27724
Stadtbezirke 6 und 8: 0221/ 221-32252
Stadtbezirke 7 und 9: 0221/ 221-27723

E-Mail an Ordnungsbehördliche Bestattungen

Bußgeldstelle

Grundlage für einen Kontakt mit der Bußgeldstelle ist immer ein vorausgegangenes Anschreiben (z. B. Anhörung, Fahrerermittlung, Bußgeldbescheid etc.), so dass der oder die Anfragende namentlich bekannt ist. Kontaktdaten (Telefonnummer) zur zuständigen Sachbearbeitung ergeben sich aus den Angaben im Anschreiben/Bescheid. Bei Anfragen ist das Aktenzeichen aus dem Anschreiben/Bescheid anzugeben. Warten Sie deshalb bitte den Eingang dieses Schreibens ab.

Das Dienstgebäude ist grundsätzlich geschlossen. Unverzichtbare Termine sind telefonisch abzustimmen. Die oder der Betroffene wird am Eingang abgeholt und in einen separaten Besprechungsraum geführt. Darin findet der Termin unter Einhaltung der größtmöglichen Distanz statt. Mund-Nasen-Bedeckung ist zu tragen. Flächen- und Hautdesinfektionsmittel sind wünschenswert.

Kontaktaufnahme vorzugsweise über die E-Mail-Adresse. Lediglich in Ausnahmefällen kann eine Kontaktaufnahme über die nachfolgende Rufnummer des Bürgertelefon erfolgen (Telefon 115 oder 0221 / 221-0), immer unter Angabe des Aktenzeichens.

E-Mail an die Bußgeldstelle

Führerschein-, Fahrlehrer- und Fahrschulangelegenheiten

Ab 13. Mai 2020 sind die Bereiche

  • Wiedererteilung von Fahrerlaubnissen nach Entziehung oder Verzicht,
  • Angelegenheiten der Fahrlehrerinnen beziehungsweise Fahrlehrer und Fahrschulen

eingeschränkt wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Der Zugang wird reguliert. Der Zugang ins Dienstgebäude Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln ist für alle Terminkundinnen bzw. Terminkunden nur in begrenzter Anzahl möglich. Im Dienstgebäude werden Sie entsprechend weitergeleitet. Wir bitten dringend, zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch.

Für alle Anliegen ist eine Terminvereinbarung notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und grundsätzlich zu den üblichen Dienstzeiten möglich. 

Dringende Termine können Sie per E-Mail, telefonisch oder schriftlich per Post vereinbaren. Anfragen werden vorzugsweise per Mail oder Telefon beantwortet. Unterlagen zum Antrag können vorzugsweise per Post, Fax oder Mail, eingereicht werden. Eine persönliche Vorsprache der Antragstellerin bzw. des Antragstellers ist hierfür nicht erforderlich.

Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser abzusagen. Sollten Sie Ihren Termin versäumen, müssen Sie einen neuen Termin beantragen beziehungsweise vereinbaren.

Terminanfrage per E-Mail

Telefonische Terminvereinbarung:

Wiedererteilung Fahrerlaubnis:
Die Zuständigkeit der Sachbearbeiterin oder des Sachbearbeiters richtet sich nach dem Anfangsbuchstaben des Nachnamens der Kundin oder des Kunden:
Buchstabe A bis F:   0221 / 221-26235
Buchstabe G bis KI: 0221 / 221-26501
Buchstabe KL bis Q: 0221 / 221-26817
Buchstabe R bis Z:   0221 / 221-26232
Fax: 0221 / 221-22300

Fahrlehrer- und Fahrschulangelegenheiten:
0221 / 221-26816
0221 / 221-26820

Gewerbeangelegenheiten

Ab Montag, den 11. Mai 2020 öffnet die Gewerbeabteilung im Stadthaus Deutz, Willy Brandt Platz 3, 50679 Köln, eingeschränkt wieder für den Publikumsverkehr.

Für alle Termine ist eine Terminvereinbarung notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und einer Terminbestätigung (Einladungsschreiben, E-Mail Bestätigung) der Gewerbeabteilung möglich. Termine können per E-Mail, Formular, telefonisch oder Post schriftlich vereinbart werden. Sollten Sie den Termin versäumen oder zu einer späteren Uhrzeit vorsprechen, muss der Zutritt verweigert werden und Sie müssen einen neuen Termin vereinbaren.

Es wird dringend empfohlen, beim Besuch der Gewerbeabteilung und Gaststättenabteilung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch. Zugang erhalten nur die antragstellende Person und ggf. eine weitere Person als Rechtsvertretung oder zum Dolmetschen. Wachpersonal kontrolliert die Einhaltung der Schutzmaßnahmen.


Kontaktdaten

  • Gaststätten- und spielrechtliche Angelegenheiten
    Telefon:
    Teilbereiche Innenstadt 0221 / 221-26379 oder -32018,
    Teilbereiche Innenstadt, Stadtbezirke 5/Nippes, 7/Porz, 8/Kalk: 0221 / 221-27970
    Stadtbezirke 2/Rodenkirchen, 3/Lindenthal, 4/Ehrenfeld, 6/Chorweiler: 0221 / 221-26443
  • Glücksspielrecht - Spielhallen 0221 / 221-35179
E-Mail an Gaststätten- und spielrechtliche Angelegenheiten
  • Gewerbemeldestelle
    Telefon: 0221 / 221-27751 
E-Mail an Gewerbemeldungen
  • Gewerbeuntersagung
    Telefon: 0221 / 221-26407
E-Mail an Gewerbeuntersagung
  • Prostitution/Bordelle
    Telefon: 0221 / 221-33921 und 0221 / 221-29568
E-Mail an Team ordnungsbehördliche Anmeldungen
  • Handels-, Handwerks-und sonstige Gewerbeangelegenheiten
    Telefon: Termine können mit den jeweiligen Ansprechpersonen der einzelnen Bereiche vereinbart werden.

Die Rufnummern entnehmen Sie bitte dieser Adressseite:

Gewerbeangelegenheiten

Nutzung öffentlicher Flächen

Die Abteilung "Nutzung öffentlicher Flächen" ist eingeschränkt wieder für den Publikumsverkehr geöffnet.
Der Zugang wird reguliert. Für alle Anliegen ist eine Terminvereinbarung notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und grundsätzlich zu den üblichen Dienstzeiten möglich. Es wird dringend empfohlen, im Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch.

Dringende Termine können per E-Mail, telefonisch oder per Post schriftlich vereinbart werden. Die Beantwortung von Anfragen wird per Mail oder Telefon erfolgen. Antragsunterlagen vorzugsweise per Post, Fax oder Mail einreichen. Eine persönliche Vorsprache der Antragstellerin bzw. des Antragstellers ist hierfür nicht erforderlich.

Der Zugang ins Dienstgebäude Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln ist begrenzt. Im Dienstgebäude werden die Terminkundinnen bzw. Terminkunden entsprechend weitergeleitet. Wer einen Termin nicht wahrnehmen kann, muss diesen absagen. Bei Versäumnis des Termins ist ein neuer Termin zu beantragen beziehungsweise zu vereinbaren.

Kontaktdaten zur Abteilung Nutzung öffentlicher Flächen

Verkehrsgewerbliche Genehmigungsverfahren und Ausnahmen nach der STVO

Ab Donnerstag, den 14. Mai 2020 ist dieser Bereich des Amtes für öffentliche Ordnung eingeschränkt wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Der Zugang wird reguliert. Für alle Anliegen ist eine Terminvereinbarung notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und grundsätzlich zu den üblichen Dienstzeiten (montags bis freitags 8 bis 12 Uhr) möglich. 

Dringende Termine können Sie per E-Mail, telefonisch oder schriftlich per Post vereinbaren. Anfragen werden vorzugsweise per Mail oder Telefon beantwortet. Unterlagen zum Antrag können vorzugsweise per Post, Fax oder Mail, eingereicht werden. Eine persönliche Vorsprache der Antragstellerin bzw. des Antragstellers ist hierfür nicht erforderlich.

Der Zugang ins Dienstgebäude Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln ist für alle Terminkundinnen bzw. Terminkunden nur in begrenzter Anzahl möglich. Im Dienstgebäude werden Sie entsprechend weitergeleitet. Sollten Sie den Termin nicht wahrnehmen können, ist dieser abzusagen. Sollten Sie Ihren Termin versäumen, müssen Sie einen neuen Termin zu beantragen beziehungsweise vereinbaren.

Wir bitten dringend, zu Ihrem Schutz und zum Schutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, im Gebäude eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch.

E-Mail-Adressen und weitere Kontaktdaten:

E-Mail-Adresse Taxi/Mietwagen/Güterverkehr:
E-Mail-Adresse Ausnahmegenehmigung nach der StVO
Weitere Kontaktdaten, Telefonnummern etc.

Amt für Soziales, Arbeit und Senioren

Außenstellen in den Bezirksrathäusern

Ihre Ansprechpersonen in unseren Außenstellen sind für Sie wieder persönlich erreichbar. Sie müssen im Gebäude einen Mund-Nasen-Schutz tragen und den Mindestabstand einhalten.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr.

Für die Vorsprache ist die Vereinbarung eines Termins erforderlich unter Telefon: 0221 / 221-0 oder per E-Mail.

Übersicht unserer Außenstellen mit Adress- und Kontaktdaten

Bildung und Teilhabe, Köln-Pass, Einschulungshilfe

Bis auf Weiteres, ist nach vorheriger Terminvereinbarung wieder persönliche Beratung möglich. Beachten Sie dazu bitte unsere Hinweise im Informationsblatt:

Informationsblatt zu Bildung und Teilhabe, Köln-Pass, Eingliederungshilfe

Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

Die Dienststelle ist für den Publikumsverkehr wieder geöffnet. Es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen und der Mindestabstand eingehalten werden. Für die Vorsprache ist die Vereinbarung eines Termines erforderlich unter Telefon: 0221 / 221-0 oder per E-Mail.

Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag von 8 bis 12 Uhr

E-Mail an die Abteilung Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz

ResoDienste Köln

Nutzen Sie bis auf Weiteres, während unserer Öffnungszeiten, bitte zunächst unsere Online-Dienste und den telefonischen Beratungs-Service. Schriftlicher und telefonischer Beratungs-Service der ResoDienst Köln

Schriftlicher und telefonischer Beratungs-Service der ResoDienste Köln

Amt für Stadtentwicklung und Statistik

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Termine können Sie telefonisch oder per E-Mail mit den zuständigen Mitarbeitenden vereinbaren. Über die Rufnummern 0221 / 221-22267 und 0221 / 221-23812 können Sie sich mit den Mitarbeitenden verbinden lassen. Bei der Wahrnehmung von persönlichen Terminen soll eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden.  

Amt für Stadtentwicklung und Statistik

Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 8 bis 18 Uhr
  • Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr 
Kontakt Amt für Straßen und Verkehrsentwicklung

Amt für Verkehrsmanagement

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail zu folgenden Öffnungszeiten:

  • Montag und Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
  • Dienstag, 8 bis 18 Uhr
  • Mittwoch und Freitag, 8 bis 12 Uhr 
Kontakt Amt für Verkehrsmanagement

Amt für Wohnungswesen

Im Rahmen eines eingeschränkten Publikumsverkehrs haben wieder für Sie geöffnet.

Für alle Vorsprachen ist eine Terminvereinbarung zwingend notwendig. Persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und einer Terminbestätigung möglich, also mit Einladungsschreiben oder unserer Bestätigung per E-Mail. Termine können per E-Mail, sicherem Online-Formular, telefonisch oder postalisch vereinbart werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an die Ihnen bekannte Ansprechperson, wenn wir im Folgenden nichts anderes angegeben haben.

Sollten Sie Ihren Termin versäumen oder zu einer späteren Uhrzeit vorsprechen, wird Ihnen der Zutritt zum Gebäude verweigert und Sie müssen einen neuen Termin vereinbaren.

Sie müssen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, einen Schal oder ein Tuch. Zusätzlich müssen Sie den Mindestabstand einhalten. Zugang erhalten nur die antragstellende Person und gegebenenfalls eine weitere Person als Rechtsvertretung oder um zu dolmetschen. Das Wachpersonal kontrolliert die Einhaltung der Schutzmaßnahmen.

Verwaltung, Wohngeld, WBS

Wohngeldstelle

Der Zugang zum Gebäude ist nur über den Haupteingang, Aachener Straße 220, 50931 Köln, möglich.

E-Mail an die Wohngeldstelle

Wohnberechtigungsschein (WBS) und Wohnungsberatung

E-Mail an das Wohnungsamt

Wohnungsbauförderung und Wohnungsaufsicht

Neubau- und Modernisierungsförderung

Adress- und Kontaktdaten der Neubau- und Modernisierungsförderung
E-Mail an die Neubau- und Modernisierungsförderung

Bestandsverwaltung

Telefonische Terminvereinbarung: 0221 / 221-35402

E-Mail an die Bestandsverwaltung

Wohnungsaufsicht, Zweckentfremdung und Mietpreiskontrolle

E-Mail an die Wohnungsaufsicht, Zweckentfremdung und Mietpreiskontrolle

Servicebereich Technik

E-Mail an den Servicebereich Technik

Wohnraumversorgung

Nutzerverwaltung, Einnahmemanagement und Akquise Bestands- und Belegungsverwaltung

E-Mail an die Nutzerverwaltung

Verwaltung und Mietangelegenheiten

E-Mail an die Verwaltung und Mietangelegenheiten

Einnahmemanagement und Nutzerverwaltung

E-Mail an das Einnahmenmanagement

Gebühren und Mietangelegenheiten

E-Mail an Gebühren und Mietangelegenheiten

Sozialer Dienst für Obdachlose

E-Mail an den Sozialdienst für Obdachlose

Sozialer Dienst für Geflüchtete

Ihre Ansprechpersonen erreichen Sie telefonisch montags, dienstags oder donnerstags von 9 Uhr bis 12 Uhr und 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr unter: 0221 / 221-24232

E-Mail an den Sozialdienst für Geflüchtete

Ausländeramt

Das Ausländeramt Dillenburger Straße 56-66 sowie die neun Bezirksausländerämter sind eingeschränkt für den Publikumsverkehr geöffnet.

Für alle Anliegen ist eine Terminvereinbarung notwendig, persönliche Besuche und Vorsprachen sind nur mit Termin und einem Einladungsschreiben des Ausländeramtes möglich.

Termine können per E-Mail, Formular oder Post schriftlich vereinbart werden. Termine, die vor dem 15. März 2020 vereinbart wurden, sind nicht mehr gültig. (Ausnahme: Termine für das Bezirksausländeramt Kalk, die vor dem 15. März 2020 vereinbart wurden, behalten ihre Gültigkeit.) Kundinnen und Kunden werden gebeten zu warten, bis das Ausländeramt sie kontaktiert und zur Vorsprache auffordert.

Der Zugang ins Gebäude des Ausländeramtes wird der Terminkundin bzw. dem Terminkunden und maximal einer Begleitperson ermöglicht. Sollten Sie den Termin versäumen oder zu einer späteren Uhrzeit vorsprechen, müssen wir den Zutritt verweigern. Dann müssen Sie einen neuen Termin schriftlich beantragen.

Es wird dringend empfohlen, im Gebäude des Ausländeramtes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wie z. B. einen Schal oder ein Tuch.

Kontaktdaten zum Ausländeramt und den Bezirksausländerämtern (Telefon, E-Mail, Kontaktformular) sowie weitere Informationen und Antworten auf häufig gestellte Fragen in Deutsch und Englisch:

Corona-Virus: das Ausländeramt informiert Corona-virus: notice of the immigration office

Bauaufsichtsamt

Bitte beachten Sie, dass vor dem Besuch ein Termin für eine persönliche Vorsprache vereinbart werden muss. Stellen Sie die Terminanfrage per E-Mail an die zuständige Kontaktperson. Wurde ein Termin vereinbart, erhalten Sie von uns eine Terminvereinbarung per E-Mail zugesandt. Bringen Sie die Terminvereinbarung ausgedruckt zum Termin mit, es ist quasi Ihre Eintrittskarte in das Stadthaus. Bitte tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung und melden sich am Empfang am Haupteingang an. Von dort werden Sie von uns persönlich abgeholt.

Bauaufsichtsamt
Zur Einsichtnahme in archivierte Bauakten informiert das Zentrale Aktenarchiv

Beihilfekasse

Wir haben wieder für den Publikumsverkehr bei Bedarf nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Termine können telefonisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpersonen vereinbart werden. Um die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu minimieren wird der Zugang reguliert. Ein Betreten des Gebäudes ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Öffnungszeiten und Kontakt

Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz

Persönliche Vorsprachen sind nur nach Terminvereinbarung möglich. Telefonisch oder per E-Mail sind wir für Sie erreichbar. Bitte beachten Sie, dass wir derzeit keine Brandschutzweisungen, Brandschutzerziehungen oder Besichtigungen der Feuer- und Rettungswachen durchführen.

Das Betreten des Hauptgebäudes beziehungsweise der Außenstelle ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung und nur einzeln gestattet. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und die Einhaltung des Mindestabstandes sind verpflichtend.

Kontakt Berufsfeuerwehr, Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz

Denkmalschutz und Denkmalpflege/Stadtkonservator

Eingeschränkter Publikumsverkehr. Besucherzahl bei persönlichen Vorsprachen ist auf eine Person beschränkt. Terminvereinbarung vor dem persönlichen Besuch ist für alle Dienstleistungen notwendig!

Sprechzeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr und nach gesonderter Vereinbarung.

Praktische Denkmalpflege:
Altstadt/Neustadt/Deutz - Telefon: 0221 / 221-24783, 0221 / 221-22738
Rodenkirchen/Lindenthal - Telefon: 0221 / 221-22631, 0221 / 221-27716
Nippes/Ehrenfeld/Chorweiler - Telefon: 0221 / 221-26392, 0221 / 221-22323
Kalk/Mülheim/Porz - Telefon: 0221 / 221-22350, 0221 / 221-26393

Grünanlagen/Forts Telefon: 0221 / 221-26327
Inventarisation Telefon: 0221 / 221-24743

Auskünfte aus der Denkmalliste
Telefon: 0221 / 221-24758, 0221 / 221-22346

E-Mail an Stadtkonservator

Elterngeldstelle

Zum Schutz Ihrer Gesundheit bietet die Elterngeldstelle  einen kontaktlosen Bürgerservice. Hierdurch werden die bisherigen persönlichen Vorsprachen ersetzt.

Telefonischer Beratungsservice und Online-Kontaktaufnahme

Europa und Internationales

Städtepartnerschaften und Internationale Beziehungen

Das Büro für Europa und Internationales im Amt der Oberbürgermeisterin steht für Fragen zu Städtepartnerschaften und Internationale Beziehungen zur Verfügung. Persönliche Absprachen sind nach Terminvereinbarungen.

Telefon: 0221 / 221-21480

Termine per E-Mail

Familienberatung

Alle Angebote der Familienberatung sowie der Zweigstellen in den Bezirken Chorweiler, Ehrenfeld, Innenstadt, Kalk und Mülheim finden nach vorheriger Terminvereinbarung statt. Je nach Möglichkeit und Bedarf werden persönliche oder telefonische Beratungen sowie Videoberatungen angeboten. Eine telefonische, offene Sprechstunde findet donnerstags von 10 bis 12 Uhr statt.

Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Donnerstag, 8:30 bis 16:30 Uhr
  • Freitag, 8:30 bis 13:30 Uhr
Telefonnummern und E-Mail Adressen der Familienberatung mit ihren Zweigstellen

Friedhofsverwaltung

Bei persönlichen Vorsprachen wird ein vorübergehend nicht belegtes Büro genutzt und die allgemeine Schutzausstattung zur Verfügung gestellt beziehungsweise die allgemeinen Schutzvorschriften eingehalten.

Bitte vereinbaren Sie vorab einen Termin.

Terminzeiten und Kontaktinfos der Friedhofsverwaltung

Fundbüro

Das Fundbüro im Kalk Karree, Ottmar-Pohl-Platz 1, 51103 Köln, ist geöffnet:

Montag: 8 bis 12 Uhr

Dienstag: 8 bis 12, 13 bis 16 Uhr

Mittwoch: geschlossen

Donnerstag: 8 bis 12 Uhr

Freitag: 8 bis 12 Uhr   

Es dürfen sich nur zwei Kundinnen beziehungsweise Kunden gleichzeitig im Wartebereich aufhalten. Ein Sicherheitsdienst reguliert den Zugang und die Einhaltung der Schutzmaßnahmen. Im Gebäude muss eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden, wie zum Beispiel eine Gesichtsmaske, Schal oder Tuch.

Für anfallende Gebühren werden Rechnungen ausgestellt, um unnötige Wege innerhalb des gesamten Dienstgebäudes zu vermeiden. Gerne verschicken wir auch weiterhin Ihre Fundsachen per Post. Wenn dieses von Ihnen gewünscht ist, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail.

E-Mail an das Fundbüro
Kontakt zum Fundbüro

Gesundheitsamt

Hinweis: Beim Betreten des Gesundheitsamtes wird ein Mund-Nasen-Schutz ausgegeben.

  • Beratung zu Fragen der sexuellen Entwicklung, Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt
    Eine telefonische Vereinbarung ist erforderlich.
    Sprechstunde STI: Montag, Mittwoch und Freitag: 8:30 bis 12 Uhr 
    Versorgung unversicherte Schwangere: Montag bis Mittwoch: 8 bis 13
    Erreichbarkeit der ganzen Abteilung Gesundheitshilfe: 8 bis 16 Uhr
    Telefon: 0221 / 221-24479
    Hinweis: Die Schwangerenberatung steht bis auf weiteres ausschließlich für Schwangerschaftskonfliktberatungen und für die Mutterschaftsvorsorge für Frauen ohne Krankenversicherung zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich, bei anderen Anliegen, an die weiteren Kölner Beratungsstellen.
Beratungsstelle für Familienplanung
  • Beratung im Zusammenhang mit HIV/Aids und anderen sexuell übertragbaren Erkrankungen (STD) einschließlich HIV-Antikörpertest, ärztliche Untersuchung und gegebenenfalls Behandlung bei STD
    Eine telefonische Vereinbarung ist erforderlich.
    Sprechstunde nach individueller Terminvereinbarung 
    Telefon: 0221 / 221-24602
E-Mail: STI Fachdienst STI und sexuelle Gesundheit
  • Ärztliche und psychosoziale Hilfen für psychisch Kranke, Suchtkranke sowie seelisch und/oder geistig Behinderte
    Eine telefonische Vereinbarung ist erforderlich.
    Der Sozialpsychiatrische Dienst ist telefonisch oder bei vorheriger Anmeldung, nur am Laurenzplatz 1-3 und nicht in den Außenstellen, für Sie erreichbar:
    Montag bis Donnerstag, 8 bis 16 Uhr
    Freitag, 8 bis 12 Uhr
    Telefon: 0221 / 221-24710
E-Mail: Sozialpsychiatrischer Dienst Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Drogenhilfeangebot in Neumarktnähe
    Eine telefonische Vereinbarung ist nicht erforderlich.
    Montag bis Freitag, 8 bis 20 Uhr 
    Telefon Beratungsbus: 0152 / 01629634
    Hinweis: Ausgabe von Mund-Nasen-Schutz bei Betreten des Busses, Klienten müssen sich die Hände desinfizieren
Drogenkonsumräume

Historisches Archiv

Die Ausstellung "Zeig's mir! Imagines Coloniae - Köln in 55 aus 11 Jahrhunderten" ist wieder geöffnet: in der Brabanter Straße 2-4, Köln-Innenstadt, für Besucherinnen und Besucher. Zu den folgenden Öffnungszeiten:

  • Sonntag, 10 - 16:30 Uhr,
  • Mittwoch 10:00 - 19:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Besucherinnen und Besucher sind verpflichtet, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Die Einhaltung der Schutzmaßnahmen wird durch einen beauftragten Sicherheitsdienst kontrolliert. Dieser wird neben der Einhaltung des Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen auch den Zutritt regulieren, denn neben dem Sicherheitsdienst dürfen nur maximal sieben weitere Personen den Ausstellungsraum betreten, um die Abstandsregeln einzuhalten.

Der Besuch der Lesesäle ist sowohl in der Brabanter Straße 2-4 als auch in Porz-Lind im eingeschränkten Betrieb wieder möglich, eine vorherige Terminvereinbarung ist jedoch erforderlich:

  • Digitaler Lesesaal, Brabanter Straße 2-4, 50674 Köln (Innenstadt), Anmeldung per Telefon unter 0221 / 221-23669 oder per E-Mail
  • Restaurierungs- und Digitalisierungszentrum (Originalbenutzung) Frankfurter Straße 50, 51147 Porz-Lind, Anmeldung per Telefon unter 0221 / 221-24525 oder per E-Mail

Es  können maximal zwei Personen den Lesesaal (RDZ Porz-Lind bzw. Brabanter Straße gleichzeitig benutzen. Es findet keine Beratung in den Lesesälen statt, diese kann bei Bedarf vorab telefonisch erfolgen. Eine Betreuung, das heißt die Ausgabe/Abgabe der Akten (Mikrofilme) ist gewährleistet.

Anmeldung per E-Mail
Informationen zur Öffnung der Lesesäle

Kulturamt - Kulturförderung

Das Kulturamt öffnet für Publikum nach vorheriger Anmeldung und Terminvereinbarung. Termine können telefonisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpersonen der einzelnen Bereiche vereinbart werden.

Erreichbar von Montag bis Donnerstag, 8:30 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr
Freitag, 8:30 bis 12 Uhr

Nähere Informationen:

Kulturamt - Ansprechpersonen und Kontaktdaten

Kunst- und Museumsbibliothek

Die Kunst- und Museumsbibliothek öffnet ihre Lesesäle im Museum Ludwig und im Museum für Angewandte Kunst wieder, jedoch eingeschränkt.

In beiden Häusern gilt:

Der Zugang erfolgt nach Einlasskontrolle durch Sicherheitspersonal am Eingang. Eine Händedesinfektion am Eingang zum Lesesaal und in Nassbereichen in unmittelbarer Nähe zum Lesesaal ist möglich. Literatur muss komplett vorbestellt werden und wird zum jeweiligen Termin bereit gestellt (direkt auf nummerierten Arbeitsplatz). Die Anzahl der Tische bzw. Sitzplätze wird reduziert, um den gebotenen Abstand von mindestens zwei Metern zu gewährleisten. Für den Verkehr im Gebäude ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen.

Eine Nutzung ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich:

  • im Museum Ludwig unter Telefon 0221 / 221-22626
  • im Museum für Angewandte Kunst unter Telefon 0221 / 221-26729 und 0221 / 221-24172.

Die Nutzungsdauer ist auf 3,5 Stunden begrenzt. Recherche-Computer, Kopier- und Scangeräte stehen aus hygienischen Gründen nicht zur Verfügung. Es können aber weiterhin kostenfreie Scans per E-Mail bestellt und per Post verschickt werden.

E-Mail an die Kunst- und Museumsbibliothek

Die Ausstellung im Treppenhaus zum Lesesaal im Museum Ludwig 

Der Zugang zur Ausstellung ist auch wieder möglich, jedoch auch hier eingeschränkt und nur nach telefonischer Voranmeldung unter 0221 / 221-22626.

Es gelten die gleichen Zugangsregeln und Hygienevorschriften wie beim Lesesaal im Museum Ludwig.

Museen

Die städtischen Museen sind mit Einschränkungen wieder geöffnet für Besucherinnen und Besucher. Mit dem Gesundheitsamt wurden strenge Hygiene- und Schutzmaßnahmen abgestimmt. Die Mitarbeitenden sowie alle Besucherinnen und Besucher müssen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen und den behördlich vorgeschriebenen Mindestabstand von eineinhalb Metern zu anderen Personen einhalten. Ein Plexiglas-Visier-Schutz wird nicht als Mund-Nasen-Bedeckung anerkannt und nur akzeptiert, wenn ein ärztliches Attest bescheinigt, dass die Trägerin bzw. der Träger die übliche Mund-Nasen-Bedeckung nicht verwenden kann.

Die Schutz- und Hygieneregeln gelten auch an den Museumskassen, an denen wie gewohnt Eintrittskarten erworben werden können. Jahreskarten für die städtischen Museen können um drei Monate verlängert werden, das heißt, das Datum auf Ihrer Jahreskarte gilt drei Monate länger. Das wird bei den Einlasskontrollen berücksichtigt.

Ab Juli werden Führungen und Veranstaltungen wieder angeboten, der Museumsdienst nimmt seinen Vermittlungsdienst wieder auf. Auch Kindergeburtstage mit bis zu neun Personen können wieder gebucht werden. Angebote für die Offenen Ganztagsschulen (OGS) und Ferienkurse finden ebenfalls statt. Eine Übersicht über alle öffentlichen Führungen, Kurse und buchbaren Angebote sind auf der Seite der Museen abrufbar. Die Angebote der jeweiligen Häuser können außerdem auf den Homepages der einzelnen Museen eingesehen werden.

Für den Besuch von Führungen und Kursen sind zur Sicherheit der Besucherinnen und Besucher sowie des Vermittlungspersonals darüber hinaus weitere Regelungen zu beachten: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und um eine Voranmeldung wird gebeten. Detaillierte Informationen zur Durchführung von Führungen und Veranstaltungen sind auf den Internetseiten der jeweiligen Museen und auf der Seite der Museen zu finden. Dort finden sich die relevanten Kontaktdaten.

Kurzentschlossene können an der Museumskasse erfragen, ob für öffentliche Führungen oder Kurse gegebenenfalls noch Plätze frei sind. Gruppen, die die Museen auf eigene Faust besuchen wollen, wird eine Anmeldung beim Museumsdienst empfohlen.  

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Führung oder eines Kurses werden aufgefordert, an der Museumskasse Namen, Anschrift und Telefonnummer zu hinterlegen, damit eine Nachverfolgung im Fall einer Infektion möglich ist.  

Alle Kurse können hier gebucht werden, hier finden sich die relevanten Kontaktdaten und Informationen zu Führungen und Veranstaltungen. Die Seite wird laufend aktualisiert:

Museen Köln
  • Das Römisch-Germanische Museum

befindet sich zurzeit im Interimsstandort im Belgischen Haus, Cäcilienstraße 46/Nähe Neumarkt. Die Ausstellung zur Kölner Stadtgeschichte von den ersten Siedlungen bis ins Frühmittelalter ist zugänglich.

Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Montag von 10 bis 18 Uhr, jeden ersten Donnerstag im Monat bis 20 Uhr.
Eintritt: 6 Euro, ermäßigt 3 Euro, Kinder, Schülerinnen und Schüler haben freien Eintritt.  

Das Dionysos-Mosaik und Grabmal des Poblicius am Roncalliplatz ist kostenfrei zu besichtigen. Es besteht eine Zugangskontrolle, die Verweildauer pro Person am Mosaik ist begrenzt. Die Toilettenanlagen sind nicht zugänglich, eine Bewirtung findet nicht statt.

Öffnungszeiten sind Dienstag bis Sonntag, 10 bis 17 Uhr, Montag geschlossen.

  • Das Museum für Ostasiatische Kunst 

öffnet für das Publikum seine Ständige Sammlung. Außerdem ist ab 30. Juni auch die Ausstellung "Trunken vor Nüchternheit. Die Geschichte des Tees" wieder zugänglich.

Das Museum ist von Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr und jeden 1. Donnerstag im Monat von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Die Eintrittspreise betragen 3,50 Euro, ermäßigt 2 Euro. Für die Sonderausstellung werden 7 Euro, ermäßigt 4 Euro an Eintritt fällig.

  • Das Rautenstrauch-Joest-Museum

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr
Donnerstag 10 bis 20 Uhr
Jeden ersten Donnerstag im Monat 10 bis 22 Uhr
Montag geschlossen

An Feiertagen (auch montags!) geöffnet wie sonntags

  • Museum Schnütgen – Kunst des Mittelalters im Kulturzentrum am Neumarkt:

Es gelten die gleichen strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen wie in den übrigen städtischen Museen.

Alle Informationen zum Besuch:

Museum Schnütgen - Planen Sie Ihren Besuch!

artothek

- Raum für junge Kunst hat Kunstausleihe und aktuelle Ausstellung wieder geöffnet. Zutritt nur für Einzelpersonen nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter der Telefonnummer 0221 / 221-22332, Dienstag bis Freitag von 13 bis 19 Uhr, am Samstag von 13 bis 16 Uhr, oder per E-Mail:

artothek - Termin vereinbaren

Weitere Infos zu den Öffnungen der Museen:

Städtische Museen öffnen wieder für Publikum ab dem 5. Mai 2020
Museen der Stadt Köln

NS-Dokumentationszentrum

öffnet für das Publikum ab Dienstag, den 5. Mai 2020. Neben der Dauerausstellung "Köln im Nationalsozialismus" sind die Sonderausstellungen "Die I.G. Farben und das Konzentrationslager Buna-Monowitz. Wirtschaft und Politik im Nationalsozialismus" und "Kriegsenden in Köln - Stadt und Menschen zwischen dem 6. März und dem 8. Mai 1945" zu sehen.

Das Museum ist geöffnet:

  • Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr und
  • jeden 1. Donnerstag im Monat von 10 bis 22 Uhr.

Der Eintritt beträgt 2 Euro. Es finden vorläufig keine Führungen und keine Veranstaltungen statt.

Puppenspiele

Das Hänneschen-Theater startet den Vorverkauf für die Spielzeit 2020/2021 am 13. Mai 2020. Der Kartenverkauf erfolgt kontaktlos. Karten werden telefonisch, per Post oder per E-Mail für die neue Spielzeit reserviert. Eine Möglichkeit des Abholens geben wir noch bekannt. Wir verschicken die Karten auch per Post gegen eine Bearbeitungsgebühr von 3,50 Euro.

Telefonische Kartenreservierung von Mittwoch bis Sonntag, 10 bis 14 Uhr unter 0221 / 258 12 01.
Per E-Mail kann man Karten reservieren unter 

E-Mail ans Hännesche-Theater

Das Hänneschen-Theater öffnet seinen Betrieb nach der Sommerpause ab dem 30. August 2020. Ab dann findet der Kartenverkauf im Theaterfoyer wieder von Mittwoch bis Sonntag, jeweils 15 bis 18 Uhr persönlich statt. Ab diesem Datum starten auch die Vorstellungen der neuen Spielzeit 2020/2021.

Alle Termine unter: 

Spielplan 2020/2021

Rheinisches Bildarchiv

Das Rheinische Bildarchiv Köln ist unverändert erreichbar über seine Bilddatenbank "Kulturelles Erbe Köln".

Bilddatenbank des Rheinischen Bildarchivs

Fotoaufträge werden regulär bearbeitet und können über die Bilddatenbank oder für Neuaufnahmen über das Bestellformular gestartet werden. Allerdings kann es bei Neuaufnahmen durch die Corona-bedingt höheren Organisationsaufwand und die Sicherheitsvorkehrungen zu längeren Lieferfristen kommen.

Bestellformular für Fotoaufträge

Wissenschaftliche Recherchen am Original sind nur nach Voranmeldung per E-Mail möglich.  

E-Mail an das Rheinische Bildarchiv

Schulpsychologischer Dienst

Persönliche Beratungen sind nur nach Terminvereinbarung möglich.

Es können telefonische, persönliche Beratungen sowie Videoberatungen angeboten werden, je nach Möglichkeit und Anliegen. Zum Schutz aller Beteiligten finden persönliche Beratungen immer unter Wahrung des Mindestabstandes von 1,5 Metern statt. Bei Betreten der Räumlichkeiten des Schulpsychologischen Dienstes ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Im Falle einer schulpsychologischen Diagnostik werden Plexiglaswände eingesetzt. Einzelfallübergreifende Angebote mit großen Gruppen, wie zum Beispiel Fortbildungen für Lehrkräfte und Informationsveranstaltungen für Eltern, finden zur Zeit nicht statt. Nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf, um ein mögliches Angebot zu erhalten. 

Wir sind telefonisch erreichbar von Montag bis Donnerstag, 8:30 bis 16:30 Uhr und Freitag, 8:30 bis 13:30 Uhr. 

Schulpsychologischer Dienst

Schwerbehindertenstelle

Zum Schutz Ihrer Gesundheit bietet die Schwerbehindertenstelle einen kontaktlosen Bürgerservice. Hierdurch werden die bisherigen persönlichen Vorsprachen ersetzt. Bitte beachten Sie hierzu unsere genauen Informationen.

 

Telefonische Beratung und Online-Verfahren

Stadtbibliothek

Alle Einrichtungen sind wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Ausgenommen hiervon sind: 

  • minibib Chorweiler
  • minibib im Wasserturm
  • sprachraum

Für Ihren Besuch gibt es einige Regelungen zu beachten. Diese finden Sie in unserer Kundeninformation.

Informationen für Besucherinnen und Besucher

Stadtkasse

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Zusätzlich sind die jeweils zuständigen Sachbearbeiter auf Anschreiben hinterlegt und können direkt kontaktiert werden.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Montag bis Donnerstag zusätzlich 14 bis 15:30 Uhr

Stadthaus Chorweiler Athener Ring 4
Postfach 10 35 64
50475 KölnTelefon: 0221 / 221 - 21550
Telefax: 0221 / 221-21689

E-Mail an die Stadtkasse

Standesamt

Persönliche Vorsprache nur nach Terminvereinbarung unter der Rufnummer 0221 / 221-28135 oder online

Ausgenommen von dieser Regelung sind Notfälle sowie Botinnen und Boten der Krankenhäuser und Bestattungsunternehmen zwecks Beurkundung von Geburten und Sterbefällen.

Bereits vom Standesamt Köln bestätigte Trautermine finden statt. Bitte beachten Sie, dass derzeit nur das Brautpaar und maximal zwei Trauzeugen pro Paar bei den Trauungen zugelassen sind.

Die Mitarbeitenden sind telefonisch, per Kontaktformular und E-Mail erreichbar.

Terminzeiten und Kontaktinfos der verschiedenen Abteilungen des Standesamtes im Überblick

Steueramt

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Zusätzlich sind die jeweils zuständigen Sachbearbeiter auf Anschreiben hinterlegt und können direkt kontaktiert werden.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8 bis 12 Uhr, Dienstag zusätzlich 14 bis 15:30 Uhr

Stadthaus Chorweiler Athener Ring 4
Postfach 10 35 51 
50475 Köln
Telefon: 0221 / 221 - 21686
Telefax: 0221 / 221 - 21689

E-Mail an das Steueramt

Umwelt- und Verbraucherschutzamt

Publikumsvorsprache kann in der Regel nur einzeln erfolgen und nach vorheriger Terminvereinbarung.

Alle Servicenummern

Untere Jagd- und Fischereibehörde

Jagdschein, Fischereischein, alle Aufgaben als Untere Jagd- und Fischereibehörde:
Bis auf weiteres erfolgen Termine nur nach vorheriger Absprache! 
Montag bis Freitag, 9 bis 12 Uhr
Montag bis Donnerstag zusätzlich, 13 bis 15 Uhr

Ansprechpersonen/Kontaktadressen (Telefon/E-Mail) für Terminvereinbarungen:
Kai Fricke: Telefon 0221 / 221-25181
Andrea Lengefeld: Telefon 0221 / 221-23414

E-Mail: Kai Fricke E-Mail: Andrea Lengefeld

Volkshochschule

Der Kursbetrieb läuft wieder an. Die Teilnehmenden der betreffenden Kurse werden persönlich kontaktiert und über die Wiederaufnahme informiert.

Das Kundenzentrum im Studienhaus am Neumarkt ist nach vorheriger Terminvereinbarung für Sie wieder geöffnet. Auch die Berufliche Beratung im KOMED findet nach Terminvereinbarung wieder statt.

In Kürze werden auch die Integrationskurse wieder starten. Die Beratung hierzu wird im Studienhaus und im Bezirksrathaus Mülheim wieder aufgenommen. Für die anderen Deutschkurse erfolgt die Beratung vorerst nur per E-Mail oder telefonisch.

Volkshochschule Köln - weitere Informationen

Wahlamt

Eine persönliche Vorsprache ist nur nach Terminvereinbarung möglich. Sie erreichen uns telefonisch unter der Rufnummer 0221 / 221-34567 oder per E-Mail. Für die Einreichung von Wahlvorschlägen können Sie unter der Rufnummer 0221 / 221-21919 Termine vereinbaren.

E-Mail an das Wahlamt

Zentrales Aktendepot

Die Einsicht in archivierte Bauakten ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

Es kann zu längeren Wartezeiten kommen. Es können maximal 6 Antragstellende, mit je maximal 2 Personen, gleichzeitig bedient werden. Die Dauer der Akteneinsichtnahme ist auf 60 Minuten, bei Einsichtnahmen mit mehr als 9 Aktenordnern auf 120 Minuten, begrenzt. 

Wir bitten Sie, einen Mindestabstand von 2 Metern einzuhalten sowie eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Archivierte Bauakten einsehen

Zusatzversorgungskasse (ZVK)

Wir haben wieder für den Publikumsverkehr bei Bedarf nach vorheriger Terminvereinbarung geöffnet. Termine können Sie telefonisch oder per E-Mail mit den jeweiligen Ansprechpersonen vereinbaren.

Um die Gefahr einer Ansteckung mit dem Corona-Virus zu minimieren wird der Zugang reguliert. Ein Betreten des Gebäudes ist daher auch nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Öffnungszeiten und Kontakt