Bis auf Weiteres sind Veranstaltungen im Kölner Stadtgebiet untersagt

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen hat mit der "Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung - CoronaSchVO)" Einschränkungen bei Veranstaltungen und Versammlungen geregelt. So sind fast alle Veranstaltungen bis auf Weiteres untersagt. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August 2020 untersagt.

Näheres finden Sie unter § 13 der nachstehenden Verordnung.

Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Coronaschutzverordnung – CoronaSchVO)
Abgesagte oder verlegte Veranstaltungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus