© Stadt Köln

Mit großem Einsatz gestalten zahlreiche ehrenamtlich Tätige in Köln ein aktives gesellschaftliches Miteinander und engagieren sich für das Wohl anderer. Der Ehrenamtspreis "KölnEngagiert" möchte den Blick bewusst auf dieses ehrenamtliche Engagement der vielen Aktiven richten, es würdigen und fördern. Der Preis wird in diesem Jahr bereits zum 20. Mal ausgeschrieben.

Neben dem bereits jährlich stattfindenden Schulpreis "Eine Frage der Ehre" wird anlässlich des diesjährigen 20. Geburtstags des Kölner Ehrenamtspreises ein weiterer Preis dauerhaft bei "KölnEngagiert" etabliert werden: der "Miteinander-Preis Köln für Demokratie und Vielfalt". Mit diesem Preis soll insbesondere das vielfältige und in der Öffentlichkeit bislang wenig wahrgenommene ehrenamtliche Engagement von Kölnerinnen und Kölnern mit Einwanderungsgeschichte in den unterschiedlichsten Bereichen sichtbar gemacht und deren Anteil an der Gestaltung des städtischen Gemeinwesens gewürdigt werden. 

 

Am 22. Januar 2020 hat Oberbürgermeisterin Reker zusammen mit der Ehernamtspatin Maite Kelly im Rahmen einer Pressekonferenz den Ehrenamtspreis ausgelobt.

Der Teilnahmeschluss war am 3. April 2020.

Eine Jury hat am 2. Juni 2020 die Preisträgerinnen und Preisträger ausgewählt. Die Preisverleihung erfolgte am 23. August 2020 im Historischen Rathaus zu Köln. Ehrenamtspatin ist in diesem Jahr Maite Kelly.

Ehrenamtspatin 2020

Die Jury

Die Preise werden von einer unabhängigen Jury vergeben. Oberbürgermeisterin Henriette Reker ist Vorsitzende der Jury. Weitere Mitglieder sind die Bürgermeisterin und die drei Bürgermeister sowie Vertreterinnen und Vertreter verschiedener gesellschaftlicher Bereiche.

Haben Sie Fragen?

Zu allen Fragen rund um den Ehrenamtspreis können Sie sich wenden an:

 

Kommunalstelle FABE 

(Förderung und Anerkennung Bürgerschaftlichen Engagements) im Büro der Oberbürgermeisterin.

Brückenstraße 5-11

50667 Köln


Telefon: 0221 / 221-23190


E-Mail: 

FABE@stadt-koeln.de