Engagierte Jungs und Mädels übernehmen Verantwortung

Die Verkehrswacht Köln e. V. sucht Nachwuchs für die Jugendabteilung.

Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten nennen sich die Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 14 bis 21 Jahren, die auf Großveranstaltungen in und um Köln für Verkehrssicherheit sorgen sollen. In neongelber Leuchtuniform unterstützen sie dabei die Polizei, städtische Dienststellen, Vereine oder private Veranstaltungen. Zu den Aufgaben gehören die Verkehrsregelung, die Streckensicherung oder das Parkplatzmanagement.

Da die Aufgaben mit einem hohen Verantwortungspotenzial verbunden sind, absolvieren die Anwärterinnen und Anwärter zuvor eine intensive, dreimonatige Ausbildung, unter anderem in Kooperation mit der Polizei. Es werden neben theoretischen Inhalten wie Verkehrstheorie, Kommunikationstechniken und Einsatzabläufen auch Erste Hilfe, Zeichen und Weisungen sowie Funktechniken vermittelt.

Feierliche Ernennung im Rathaus

© Verkehrswacht Köln e. V.

2017 startete die Verkehrswacht Köln mit dem Aufbau einer eigenen Jugendorganisation, den Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten. Auf mehreren Infoabenden in den Jahren 2017 und 2018 wurde für die Jugendgruppe geworben, unterstützt von Aufrufen, Ankündigungen und Hinweisen auf Websites oder in den sozialen Medien, durch Plakataktionen städtischerseits oder von der KölnMesse, der KVB oder der DEVK-Versicherung. Dank dieser Unterstützung bildeten sich bis heute zwei Gruppen von insgesamt 28 jungen Ehrenamtlichen. 

Am 8. Juni 2018 wurden die ersten Jugendlichen zu Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten ernannt. Die feierliche Zeremonie im Historischen Rathaus zu Köln vollzogen Oberbürgermeisterin Henriette Reker als Schirmherrin der Verkehrswacht Köln e. V., der Vorsitzende der Verkehrswacht Köln e. V., Hubertus Schipmann und der Leiter der Verkehrskadetten, Lennart Maaß, im Beisein von 100 Gästen.

Vielfältig im Einsatz

© Verkehrswacht Köln e. V.

Seit nunmehr zwei Jahren sind 10 Mädchen und 18 Jungen bei den verschiedensten Veranstaltungen in und um Köln im Einsatz.

Die Einsatzgebiete erstrecken sich vor allem auf

  • Sportveranstaltungen (unter anderem Handball-WM in Köln im Januar 2019)
  • Karnevalsumzüge (unter anderem in den Veedeln Kölns)
  • Martinszüge
  • Zufahrts- und Parkplatzmanagement für Veranstaltungen (zum Beispiel von Vereinen)

Auf dem Ehrenamtstag, Tagen der offenen Tür, der gamescom, auf der die Verkehrswacht Köln eine Fläche für einen Messestand kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt, nutzen die Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten die Gelegenheit, weitere Jugendliche und junge Erwachsene für ihre ehrenamtliche Tätigkeit zu gewinnen.

Aufgrund ihrer professionellen Ausbildung, ihrem freundlichen Auftreten und ihrer Hilfsbereitschaft sind sie bei den Verantwortlichen der Veranstaltungen geschätzt und bei den Verkehrsteilnehmenden geachtet. Durch ihre auffallenden Uniformen sind sie bestens geschützt und eindeutig in ihrer Funktion zu erkennen.

Nächster Ausbildungsgang beginnt im Herbst 2019

Insgesamt soll die Anzahl der Jugendlichen für dieses verantwortungsvolle Ehrenamt auf circa 50 anwachsen. Eine nächste Gruppe wird im Herbst 2019 ausgebildet. 

Die Verkehrskadettinnen und Verkehrskadetten Köln sind inzwischen zu einer echten Jugendgruppe zusammengewachsen. Viele Freundschaften wurden neu geknüpft. Der Zusammenhalt in der Gruppe und das sich aufeinander verlassen können wird sehr eindrucksvoll gelebt. Verschiedene Freizeitaktivitäten wie Grillabende, Eislaufen, sportliche Wettbewerbe und ein intensiver Austausch unter den inzwischen 10 Verkehrswachten in Nordrhein-Westfalen runden das Spektrum der Jugendgruppe ab.

Verkehrskadetten-Jugendgruppen gibt es bereits 18 Mal in ganz Deutschland. Bei größeren Einsätzen unterstützen sich die Verbände gegenseitig und bewältigen sämtliche anfallenden Verkehrsaufgaben.

Besuchen Sie die Verkehrskadetten auf Facebook Verkehrskadetten Köln - weitere Informationen