In der aktuellen Ausgabe des Wirtschafts- und Arbeitsmarktberichts stellen wir auf 144 Seiten alle wichtigen Projektentwicklungen am Wirtschaftsstandort Köln vor. Redaktionsschluss der Publikation war im Dezember 2012.

Positive Entwicklung und Optimismus für Köln

Die wirtschaftliche Dynamik der Domstadt war auch in den Jahren 2011 und 2012 erfreulich hoch. Der Industrieumsatz zeigte weiter klar nach oben und lag 2011 nur knapp unter dem Rekordwert von 2008. Die Zahl der Beschäftigten erreichte im zweiten Halbjahr 2011 einen neuen Höchststand - im Dienstleistungssektor wurde erstmals die Marke von 400.000 übertroffen und auch der Produktionssektor zeigte sich äußerst robust.

Beeindruckend hoch war die Investitionstätigkeit am Standort Köln. Allein die drei Unternehmen UPS, Ford und Bayer MaterialScience stehen hier für ein Volumen von 430 Millionen Euro. Auch Germanwings, PSA Peugeot Citroën, das Güterverkehrszentrum Eifeltor, die Häfen und Güterverkehr Köln, Lanxess und das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt nahmen und nehmen für ihre Standorte in Köln reichlich Geld in die Hand. Beim Thema Investitionen unbestritten an der Spitze steht die Universität zu Köln: Laut Masterplan kostet die Runderneuerung des Campus bis 2025 insgesamt 1,3 Milliarden Euro.

Downloadservice

Den gesamten Bericht können Sie hier als PDF-Dokument herunterladen. Sie können ihn auch kostenlos als gedrucktes Exemplar bestellen.

Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2011/2012
PDF, 8735 kb

Ältere Berichte

Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2010
PDF, 7608 kb
Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2009
PDF, 8845 kb
Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2008
PDF, 8345 kb
Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2005/2006
PDF, 3835 kb
Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2004
PDF, 4119 kb

Weitere Informationen

Publikationen und Broschüren

Sie haben weitere Fragen oder möchten eine Publikation kostenlos als Druckausgabe bestellen?

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner