Im Stadtbezirk Porz liegt mit dem Airport Businesspark ein besonders attraktives und verkehrsgünstiges Gewerbegebiet für Gewerbe und Industrie.

FaktorenDaten
Größe des Airport Businesspark:etwa 30 Hektar 
Eigentümer: Stadt Köln und privat 
Bebauungsplan-Nummer: 7242/02 
Parzellierung: entsprechend der Nachfrage 
Entfernung zum Flughafen Köln/Bonn: 5 Kilometer 
Entfernung zur Bundesautobahn: 0,5 Kilometer 
Entfernung zur Innenstadt: 8 Kilometer 

 

Optimale Verkehrsanbindung, Flughafen-Nähe, großzügige Grünanlagen - für Unternehmen bietet der Airport Businesspark im Kölner Stadtteil Porz-Gremberghoven an der Frankfurter Straße eine citynahe Top-Adresse mit bester Infrastruktur. Derzeit nicht nur einer der attraktivsten Standorte für den Flächenbedarf von Firmenansiedlungen, sondern auch die größte Gewerbefläche, die in Köln gegenwärtig vermarktet wird. Das Gesamtareal, das zwischen den Bundesautobahnen A 4 und A 559 und der Bundesstraße 8 (Frankfurter Straße) liegt, wird von mehreren Projektentwicklern und der Stadt vermarktet.

Der nördliche Teil des Geländes steht unter Regie der DIBAG Industriebau AG. Auf dem mittleren Abschnitt befinden sich die Flächen der EP Euro-Projektentwicklung und die städtischen Grundstücke. Für die Südspitze schließlich zeichnet die HVB Projekt GmbH verantwortlich. Hinzu kommt die jüngste Kölner Projektentwicklung der Gewerbe im Park GmbH (GiP).

Der Standort zwischen Dom und Flughafen steht mit seinem ausgeprägten Grünflächenanteil beispielhaft für das Motto "Arbeiten im Grünen". So konnte im nördlichen Teil des Geländes ein rund 20 Hektar großes Biotop mit Angelsee in das Gewerbegebiet integriert und mit einem neuen, 150 Meter breiten Grünstreifen entlang der A 4 verbunden werden. Darüber hinaus wurde im Kernbereich des Gesamtgeländes eine zusätzliche Parkanlage von neun Hektar Größe realisiert - zur Steigerung der Arbeitsplatzqualität und des Freizeitwertes, aber auch, um den erforderlichen Landschaftsausgleich wirksam und zusammenhängend für alle Bauvorhaben vorab zu regeln. Eine umfangreiche Eingrünung weiter Teile der Planstraßen im Airport Businesspark kommt hinzu.

Der zweitgrößte Frachtflughafen der Bundesrepublik Deutschland, der Airport Köln/Bonn - Konrad Adenauer, liegt nur fünf Autominuten entfernt, sozusagen vor der Haustür. Über die gut ausgebaute Rodenkirchener Brücke ist der Kölner Süden bestens erreichbar und bis zur Innenstadt sind es lediglich zehn Autominuten. Neben der bestehenden Busverbindung ist das Gewerbegebiet mit zwei Haltestellen von S- und City-Bahn zusätzlich in das Netz des öffentlichen Personen-Nahverkehrs eingebunden.

Die Nähe zur ebenfalls rechtsrheinisch gelegenen Koelnmesse in Deutz und der unmittelbare Zugang zum überregionalen Autobahnnetz runden das Bild ab. So ist der Airport Businesspark über die Anschlussstellen Köln-Rath/Heumar und Köln-Porz-Gremberghoven an die Bundesautobahnen A 59, A 559, A 3 sowie A 4 angebunden. Über das Heumarer Dreieck und das Autobahnkreuz Köln-Gremberg schließlich, die von diesen Anschlussstellen aus unmittelbar erreicht werden, ist der Airport Businesspark gleichzeitig mit dem Kölner Autobahnring verknüpft, so dass auch Verkehrsachsen wie die A 1 bequem zu erreichen sind.

Standortangebote nach Maß

Ein breites Grundstücks- und Nutzungsangebot ergänzt die ausgezeichnete Verkehrsinfrastruktur. Der Airport Businesspark bietet geeignete Grundstücke für große Verwaltungszentralen international aktiver Großunternehmen ebenso wie für Handwerker und Gewerbehöfe.

Variabel sind auch die Nutzungsmöglichkeiten: Der Airport Businesspark umfasst Ansiedlungsmöglichkeiten sowohl für Dienstleistungsunternehmen als auch für Industriebetriebe. Denn neben den sogenannten GE-Flächen, die als Standort für den großen Teil aller Gewerbebetriebe in Frage kommen, weist der Businesspark auch zonierte Industrieflächen auf. Das heißt Firmen, die hinsichtlich Lärm- oder Immissionsschutz besonderen baurechtlichen Bestimmungen unterliegen, finden hier geeignete Grundstücke.

Grundstückskauf ist dabei nur eine der Alternativen, gleichermaßen besteht die Möglichkeit zum Immobilienerwerb oder zur Nutzung von Mietobjekten.

Kurz: Der Airport Businesspark hat trotz seines hohen Vermarktungsstandes für Unternehmen verschiedenster Branchen oder unterschiedlicher Größenordnungen das passende Standortangebot.
Jüngstes Highlight-Projekt für den Airport Businesspark ist der ABC-Tower. Mit 17 Etagen und einer Höhe von 65 Metern ist das neue Bürogebäude zum Blickfang und Wahrzeichen im Airport Businesspark geworden.

Sprechen Sie uns an!

Ihre Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner