Beschreibung

Diese Seite in Leichter Sprache anzeigen

Sie wollen ein fabrikneues Fahrzeug erstmals für den Verkehr zulassen.

Benötigt werden

  • Zulassungsbescheinigung Teil II

    wenn bereits vorhanden, ansonsten die Bestätigung des Fahrzeughändlers, dass das Fahrzeug bislang im In- und Ausland nicht zugelassen wurde und keine Fahrzeugzulassungsdokumente ausgestellt wurden.

  • EWG-Übereinstimmungs-Bescheinigung/COC-Papier

    Zu den verschiedenen Zulassungsunterlagen beachten Sie bitte auch den Überblick in der Produkt-Info.

  • Gegebenenfalls Datenbestätigung

  • Versicherungsnachweis

    in Form einer elektronischen Versicherungsbestätigungsnummer (eVB-Nummer)

  • Personalausweis oder Pass der zukünftigen Halterin oder des zukünftigen Halters

  • Vollmacht bei Vertretung

    zusätzlich Personalausweis oder Pass der Vertreterin beziehungsweise des Vertreters - das Formular finden Sie bei "Downloads und Infos"

  • Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung bei Nutzung des Fahrzeuges als Firmenfahrzeug

  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung des oder der Erziehungsberechtigten oder des Vormundes und deren Ausweisdokumente

    Die Zulassung des Fahrzeuges auf eine minderjährige Person ist nur zulässig aus steuerlichen Gründen auf Grund einer Schwerbehinderung des minderjährigen Kindes oder wenn das minderjährige Kind in Besitz einer für das Fahrzeug erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

  • SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

Zulassung online

Verkürzen Sie Ihre Wartezeit bei der Fahrzeug-Zulassung oder Ummeldung. Über unsere Internet-Zulassung können Sie Ihr Anliegen online vorbereiten und anschließend einen Termin bei der Zulassungsstelle vereinbaren.

Zulassung online vorbereiten

SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer

Seit dem 30. Januar 2014 muss bei der Zulassung eines Fahrzeuges ein SEPA-Lastschriftmandat zum Einzug der Kraftfahrzeugsteuer von einem Konto erteilt werden. Ohne dieses Mandat darf die Zulassungsbehörde einen Antrag auf Zulassung eines Fahrzeuges nicht bearbeiten. Das SEPA-Mandat ist auch dann nötig, wenn die Daten bereits zu einem anderen Fahrzeug erfasst wurden. 

Das SEPA-Mandat muss zwingend mit 2 Unterschriften versehen werden. Es ist die Unterschrift der Kontoinhaberin oder des Kontoinhabers und die Unterschrift der Fahrzeughalterin beziehungsweise des Fahrzeughalters erforderlich. 

Das SEPA-Lastschriftmandat können Sie bei "Downloads und Infos" herunterladen.

Sollten Sie kein Konto haben, wenden Sie sich bitte zunächst an das für die Verwaltung der Kraftfahrzeugsteuer zuständige Hauptzollamt Köln in der Stolberger Straße 200, 50933 Köln. 

Beachten Sie zum SEPA-Mandat auch unsere allgemeinen Informationen:

Kraftfahrzeugzulassung nur noch mit SEPA-Lastschriftmandat

Hilfreiche Links

Vorsprache

Sie müssen persönlich erscheinen, können sich aber durch eine bevollmächtigte Person vertreten lassen. Ein Formular zur Vollmachterteilung finden Sie weiter oben im Download-Service. Das Formular können Sie am Computer ausfüllen, ausdrucken und unterschreiben. Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zur Vollmacht Personalausweis oder Pass der Vertreterin oder des Vertreters vorzulegen sind.

Seit dem 23. Mai 2014 können Sie als Privatperson aus Köln auch die Zulassungsstellen in Bergheim und Hürth für diese Dienstleistung in Anspruch nehmen. Umgekehrt können Bürgerinnen und Bürger aus dem Rhein-Erft-Kreis auch zur Kfz-Zulassungsstelle Köln-Poll gehen.

Gebühren

27,00 Euro

Diese Gebühr erhöht sich um 15,30 Euro, wenn der Abruf der Fahrzeugdaten beim Kraftfahrt-Bundesamt nicht möglich ist und sie im örtlichen Fahrzeugregister nicht verfügbar sind.

Bei der Zuteilung eines so genannten Wunschkennzeichens erhöhen sich die Gebühren um 10,20 Euro. Sie können das Wunschkennzeichen auch vorab online oder telefonisch zu einem Aufpreis von 2,60 Euro reservieren. Weitere Einzelheiten hierzu erfahren Sie unter "Wunschkennzeichen" in der rechten Produktspalte auf dieser Seite.

Die zusätzliche Gebühr beim Umtausch des Fahrzeugbriefes auf Zulassungsbescheinigung Teil II beträgt 5,10 Euro.

Bitte beachten Sie: die Angabe der Gebührenhöhe bezieht sich ausschließlich auf die Standardgebühr. Gebühren können variieren, je nachdem wie sie sich zusammensetzen und wie sie auf den Einzelfall abgestimmt sind.

Die Gebühren können auch per ec-Karte mit PIN-Nummer oder GeldKarte entrichtet werden.

Zusätzlich fallen Kosten für die Kennzeichenschilder an. Kennzeichen bekommen Sie bei den ortsansässigen Schilderherstellern.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Downloads und Infos