Beschreibung

Wenn Sie ein Fahrzeug zulassen wollen, müssen Sie durch eine Versicherungsbestätigung nachweisen, dass Sie eine Haftpflichtversicherung für Ihr Kraftfahrzeug abgeschlossen haben. So schreibt es das Pflichtversicherungsgesetz vor. Seit dem 1. März 2008 können wir online prüfen, ob für Ihr Fahrzeug eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Hierzu müssen Sie uns einen Zahlencode (VB-Nummer) nennen. Diesen Zahlencode erhalten Sie von Ihrer Versicherung, die Ihnen die VB-Nummer in die Versicherungsbestätigungskarte, auch Doppelkarte oder Deckungskarte genannt, eindruckt. Diese Karte legen Sie uns bitte bei der Zulassung vor. Viele Versicherungen sind bereits dazu übergegangen, ihren Kunden die VB-Nummer lediglich telefonisch oder zum Beispiel auch per SMS mitzuteilen. Auch die auf diesem Weg übermittelten VB-Nummern werden von uns als Nachweise einer bestehenden Haftpflichtversicherung anerkannt.

Zusätzliche Informationen

  • Verwendbare Deckungskarten
    Die Deckungskarten müssen den Formvorschriften der Anlage 11 der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) entsprechen. Sie müssen gedruckt und nicht handschriftlich oder mit Schreibmaschine hergestellt sein.
    Mittlerweile ist auch die Übermittlung der Versicherungsbestätigung vom Versicherungsunternehmen an die Kundinnen und Kunden über das Internet oder per E-Mail zulässig.
  • Arten von Deckungskarten
    Die Unterschiede zwischen den einzelnen Deckungskarten sind inzwischen weggefallen. Für "normale" Zulassungen, Kurzzeit-Kennzeichen und rote Kennzeichen muss die Versicherungsbestätigung nach Anlage 11 verwendet werden. Hinzu kommen besondere Versicherungsnachweise für Ausfuhrkennzeichen. Deckungskarten der alten Art nach Muster 6 (Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) werden seit dem 1. April 2008 nicht mehr akzeptiert.
  • Eintragungen auf Deckungskarten
    Die Deckungskarten legen Sie bitte ausgefüllt bei der Zulassungsstelle vor. Sie können sie auch selbst vervollständigen oder ergänzen, wobei die Zulassungsstelle diese Daten mit den von der Versicherung online eingestellten Daten abgleicht. Bei Unstimmigkeiten muss die Deckungskarte zurückgewiesen werden.
  • Weicht die zukünftige Halterin oder der zukünftige Halter von der Versicherungsnehmerin oder vom Versicherungsnehmer ab,
    müssen deren beziehungsweise dessen Personalien in einem eigenen Feld zusätzlich aufgeführt werden. Die Art des beantragten Kennzeichens kreuzen Sie bitte am linken Rand an. Änderungen dieser Eintragungen, insbesondere der durch das Versicherungsunternehmen vorgedruckten Angaben, sind nicht zulässig. Solche Deckungskarten werden von den Zulassungsstellen zurückgewiesen.

Zuständig

Doppelkarten oder Versicherungsbestätigungen mit VB-Nummer erhalten Sie bei Ihrer Kraftfahrzeugversicherung.

Unser Service