Beschreibung

Das Landeshundegesetz fordert, dass die Halterinnen und Halter von gefährlichen Hunden, Hunden bestimmter Rassen oder großen Hunden sachkundig für die Hundehaltung sein müssen. Hier erfahren Sie, wie und wo Sie den Nachweis erbringen und die Sachkundeprüfung ablegen können.

Prüfung beim Veterinärdienst

Zur Sachkundeprüfung beim Veterinäramt können Sie sich anmelden:

Montags bis freitags von 8:30 Uhr bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0221 / 221-26804.

Durchgeführt werden die Prüfungen in der Regel nach Anmeldung dienstags und donnerstags um 9 Uhr sowie in Einzelfällen nach besonderer Terminvereinbarung.

Zur Vorbereitung der Sachkundeprüfung beim Veterinäramt dient der Fragenkatalog, den Sie im Downloadservice als pdf-Datei herunterladen können. In der Prüfung werden der Hundehalterin oder dem Hundehalter daraus 34 Fragen vorgelegt, von denen er 24 vollständig richtig beantworten muss.

Fragenkatalog Sachkundenachweis
PDF, 848 kb

Sachkunde für gefährliche Hunde

Für gefährliche Hunde (§ 3 Landeshundegesetz) muss die Sachkundeprüfung bei einer amtlichen Tierärztin oder einem amtlichen Tierarzt des Veterinäramtes abgelegt werden.

Sachkunde für Hunde bestimmter Rassen

Auch diese Prüfung können Sie bei einer amtlichen Tierärztin oder einem amtlichen Tierarzt des Veterinäramtes ablegen.

Gleichzeitig haben Sie aber auch die Alternative, die Prüfung bei einer anerkannten Stelle oder einem anerkannten Sachverständigen abzulegen.

Wer berechtigt ist, diese Prüfung abzunehmen, wird in der Durchführungsverordnung zum Landeshundegesetz Nordrhein-Westfalen festgelegt. Adressen von anerkannten Sachverständigen können Sie der Liste des Landesamtes für Naturschutz, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen entnehmen, siehe weiterführende Links.

Sachkunde für größere Hunde (40/20 - Hunde)

Sie können den Nachweis durch die Sachkundebescheinigung von durch die Tierärztekammern benannten Tierärztinnen und Tierärzten erbringen.

Und wie bei den Hunden bestimmter Rassen können Sie sich auch an eine anerkannte Stelle oder einen anerkannten Sachverständigen wenden. Die Liste der anerkannten Sachverständigen des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen finden Sie unten auf dieser Seite.

Informationen zur Haltungsanzeige für einen großen Hund

Nicht bestanden ?

Bei Nichtbestehen kann die Sachkundeprüfung auch wiederholt werden!

Gebühren

Für die Sachkundeprüfung wird vom Veterinäramt eine Gebühr von 30 Euro erhoben.

Weiterführende Links

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Lebensmittelüberwachung und Veterinärdienste
Friedrich-Ebert-Ufer 64-70
51143 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
Telefon
0221 / 221-26211
Telefax
0221 / 221-26588
Kontakt
Öffnungszeiten

Dienstag und Freitag, 8 bis 12 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung

Betriebsferien der Stadtverwaltung

Auch in diesem Jahr haben die Ämter und Einrichtungen der Stadtverwaltung durchgehend von Mittwoch, 24. Dezember 2014 bis Sonntag, 4. Januar 2015 geschlossen.

Weitere Informationen

Online Anwendungen

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linie 7 (Haltestelle Porz Markt)
Bus-Linien 151, 152, 154, 160, 161, 162, 165, 166, 185 und 188 (Haltestelle Porz Markt)
S-Bahn-Linie S12 (Haltestelle Porz)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrradroute planen