Beschreibung

Diese Seite in Leichter Sprache anzeigen

Sie möchten kurzfristig verreisen und besitzen keinen gültigen Ausweis? Dann können Sie einen vorläufigen maschinenlesbaren Personalausweis beantragen.

Benötigt werden

  • Alter Personalausweis

    Der bisherige Ausweis wird bei der Aushändigung des vorläufigen maschinenlesbaren Personalausweises eingezogen.

  • Bisheriger Kinderreisepass

  • Ihr Reisepass

    Der Reisepass wird benötigt, falls Ihr bisheriger Ausweis verloren ging oder für den Fall, dass Sie bislang keinen Personalausweis besessen haben.

  • Geburts-, Ehe- oder Lebenspartnerschaftsurkunde

    Bitte bringen Sie vorsorglich eine Urkunde beziehungsweise das Familienstammbuch mit. Dies erspart Ihnen eine erneute Vorsprache, falls bei einer Unstimmigkeit ein Datenabgleich erfolgen muss. Wenn Sie verheiratet, verpartnert, geschieden oder verwitwet sind, wird anstelle der Geburtsurkunde (Auszug aus dem Geburtsregister) die Eheurkunde (Auszug aus dem Eheregister) beziehungsweise Lebenspartnerschaftsurkunde benötigt. Bei ausländischen Urkunden wird zudem eine Übersetzung durch eine Dolmetscherin, einen Dolmetscher, eine Übersetzerin oder einen Übersetzer benötigt. Diese müssen in Deutschland öffentlich bestellt oder beeidigt sein. Urkunden und Übersetzungen müssen im Original vorgelegt werden.

  • Zwei aktuelle biometrietaugliche Passfotos

    Die Fotos sollten nicht älter als drei Monate sein. Das zweite Foto benötigen wir für den gleichzeitig zu beantragenden endgültigen Personalausweis. Beachten Sie bitte die speziellen Anforderungen an die Passfotos. Die Regelungen sind in einer Foto-Mustertafel ausführlich erläutert. Sie können uns Ihr Passfoto auch über ausgewählte Fotostudios digital übermitteln lassen. Informationen dazu finden Sie in der Servicebox.

  • Verlustanzeige

    Diese ist erforderlich, wenn der alte Personalausweis verloren gegangen ist. Die Verlustanzeige können Sie im Downloadservice herunterladen.

  • Diebstahlsanzeige der Polizei

    Falls der bisherige Personalausweis gestohlen wurde, wird die Bescheinigung der Polizei über den Diebstahl benötigt.

Bearbeitungsdauer

Den vorläufigen maschinenlesbaren Personalausweis bekommen Sie sofort ausgehändigt.

Gleichzeitig wird für Sie ein regulärer Personalausweis beantragt. Bis der endgültige Personalausweis abgeholt werden kann, dauert es ab dem Tag der Antragstellung etwa drei bis vier Wochen.

Besonderheiten für Jugendliche

  • Jugendliche ab dem 16. Lebensjahr können alleine einen Ausweis beantragen, wenn sie ein Ausweisdokument mit Foto besitzen, auf dem sie eindeutig zu erkennen sind (beispielsweise Kinderreisepass, Kinderausweis, Reisepass). Wenn kein entsprechender Identitätsnachweis vorgelegt werden kann, ist bei der Antragstellung die Begleitung durch eine erziehungsberechtigte Person, die sich ausweisen kann, erforderlich.
  • Soll für Jugendliche vor Vollendung des 16. Lebensjahres ein vorläufiger Personalausweis beantragt werden, beachten Sie bitte die Hinweise zur Beantragung von Ausweisdokumenten für Minderjährige.
Ausweisdokumente - Besonderheiten bei Minderjährigen

Reiseinformationen

Bedenken Sie bitte, dass Sie mit einem vorläufigen maschinenlesbaren Personalausweis nicht in jedes Land reisen können.

Aktuelle Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes

Samstagsnotdienst

Sie stellen unmittelbar vor Reiseantritt (beispielsweise auf dem Flughafen Köln/Bonn) fest, dass Ihr Ausweisdokument abgelaufen ist und die Reise daran scheitern wird?

Für solche Ausnahmesituationen können Sie samstags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr in der Kfz-Zulassungsstelle, Max-Glomsda-Straße 4 in Köln-Poll, die Ausstellung eines Ersatzreisedokumentes (vorläufiger Personalausweis oder vorläufiger Reisepass) beantragen.

Diesen Notdienst können Sie nur in Anspruch nehmen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Sie müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen.
  • Es darf Ihnen vor Reiseantritt nachweislich nicht mehr möglich sein, an einem der nächsten Werktage zu den normalen Öffnungszeiten in einem der Kölner Kundenzentren oder in der zuständigen Behörde Ihres Wohnortes vorzusprechen, um sich dort ein vorläufiges Reisedokument zu besorgen. Als Nachweis können Sie beispielsweise das Ticket oder die Buchungsbestätigung vorlegen.
  • Falls Sie nicht in Köln mit Hauptwohnsitz gemeldet sind, benötigen wir zur Ausstellung eines vorläufigen Reisedokumentes die schriftliche Zustimmung Ihrer Heimatbehörde. Das setzt voraus, dass Ihre Heimatbehörde ebenfalls samstags geöffnet hat und erreichbar ist.
Kfz-Zulassungsstelle

Vorsprache

Sie müssen persönlich erscheinen. Den Antrag können Sie in jedem Kundenzentrum in Köln stellen, unabhängig von Ihrem Wohnort.

Gebühren

10 Euro für einen vorläufigen Personalausweis

Für die Neuausstellung des endgültigen Personalausweises:
- 22,80 Euro für Personen unter 24 Jahren
- 28,80 Euro für Personen ab 24 Jahren

Die Gebühr für eine Verlustanzeige beträgt zusätzlich 1,50 Euro. Die Gebühren können bar oder mit der EC-Karte und PIN-Nummer bezahlt werden.

Rechtliche Voraussetzungen

Personalausweisgesetz

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Termine online vereinbaren

Online Anwendungen

Ähnliche Dienstleistungen

Downloads und Infos