Beschreibung

Sie haben an Ihrem Auto einen Hinweiszettel (Knöllchen) vorgefunden. Ihr Fahrzeug war falsch geparkt oder Ihr TÜV / AU ist abgelaufen. Achtung: Sofern der Hinweiszettel von der Polizei stammt, wenden Sie sich bitte an eine Polizeidienststelle.

Wie geht's weiter ?

Das Knöllchen ist der Beginn eines Verfahrens, das die Bußgeldstelle der Stadt Köln gegen die Halterin oder den Halter des Fahrzeugs einleitet (Ordnungswidrigkeitenverfahren).
Die Bußgeldstelle versendet daraufhin ein Schreiben, in dem der Halterin oder dem Halter des Fahrzeugs Folgendes mitgeteilt wird:

  • Der Tatvorwurf
  • Bei geringfügigen Verstößen: Das festgesetzte Verwarngeld
  • Die Art des Verfahrens
  • Die Verwarnungsnummer beziehungsweise das Aktenzeichen
  • Die zuständige Sachbearbeitung

Zwischen dem Verstoß und dem Erhalt des Schreibens liegen etwa zwei Wochen.

Nach Erhalt des Schreibens kann die Halterin oder der Halter dazu bei der Bußgeldstelle anrufen oder vorsprechen, denn die Sachbearbeitung kann ohne Verwarnungsnummer oder Aktenzeichen nicht auf den jeweiligen Vorgang zugreifen und Auskunft darüber geben.
Die Ziffern der Verwarnungsnummer oder des Aktenzeichens stehen auf dem Schreiben neben dem Betreff in einer Umrahmung oder unter 'Mein Zeichen' und beginnen entweder "714" oder mit "724".

Weitere Einzelheiten zu den unterschiedlichen Verfahren finden Sie in "Ähnliche Produkte" zu den Themen:

  • Anhörung / Verwarnung 
    Bei geringfügigen Verstößen mit Beträgen unter 60 Euro.
  • Anzeige / Anhörung zur Ordnungswidrigkeit
    Bei schwerwiegenden Verstößen mit Beträgen ab 60 Euro.
  • Fahrerermittlung / Zeugenfragebogen
    Das betroffene Fahrzeug ist ein Firmenfahrzeug, daher muss die für den Verstoß verantwortliche Person über die Halterin oder den Halter des Fahrzeugs ermittelt werden.

Informationen zur Höhe der Beträge

Die Höhe der zu zahlenden Beträge richtet sich nach dem bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog, den Sie auf den Seiten des Kraftfahrtbundesamtes (KBA) herunterladen können.

Bundeseinheitlicher Tatbestandskatalog des Kraftfahrtbundesamtes

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist grundsätzlich nicht erforderlich, da Sie sich auch schriftlich äußern können. In beiden Fällen benötigen Sie aber die Verwarnungsnummer oder das Aktenzeichen im Bescheid der Bußgeldstelle.

Gebühren

Gebühren und Auslagen ergeben sich in unterschiedlicher Höhe je nach Art des Verfahrens.

Rechtliche Voraussetzungen

  • Straßenverkehrsgesetz (StVG),
  • Straßenverkehrsordnung (StVO),
  • Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO),
  • Strafprozessordnung (StPO),
  • Ordnungswidrigkeitengesetz (OWiG)

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Bußgeldangelegenheiten
Willy-Brandt-Platz 3
50679 Köln
Zugänglichkeit
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer eingeschränkt zugänglich.
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Telefon
0221 / 221-0 und 115
Telefax
0221 / 221-21825
Kontakt
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Online Anwendungen

Ähnliche Dienstleistungen

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestellen Bahnhof Deutz/Messe und Deutz-Fachhochschule)
Stadtbahn-Linien 3 und 4 (Haltestelle Bahnhof Deutz-Messe LANXESS arena)
Bus-Linien 150, 153 und 156 (Haltestelle Bahnhof Deutz-Messe LANXESS arena)
Bus-Linie 153 (Haltestelle Deutz-Fachhochschule)
S-Bahn-Linien S 6, S 11, S 12, S 13 sowie Deutsche Bahn (Haltestelle Bahnhof Deutz-Messe)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen