Beschreibung

Wenn Ihnen der Verlust der Wohnung droht, durch:

  • Kündigung
  • Räumungsklage
  • Räumungsurteil oder
  • Zwangsräumungstermin

bieten wir Ihnen umfangreiche Hilfen an, um dies zu verhindern. Im Vordergrund steht die umfassende Beratung zur Sicherung Ihres Einkommens, für die künftigen Mietzahlungen und den Schuldenabbau. Zusätzlich sind weitergehende persönliche Hilfen möglich.

Benötigt werden

  • Personalausweis oder Pass

    mit Aufenthaltsberechtigung

  • Schwerbehindertenausweis

    falls vorhanden

  • Mietvertrag und Nachweis über die aktuelle Miete

  • Aktueller Wohngeldbescheid

    falls vorhanden

  • Lückenlose Kontoauszüge Ihrer Girokonten der letzten drei Monate

  • Nachweise über Ihr Vermögen,

    wie zum Beispiel Kraftfahrzeug-Papiere/Sparbücher/Lebensversicherungspolicen

  • Nachweise über Art und Höhe des Einkommens aller im Haushalt lebenden Personen,

    zum Beispiel Lohn- oder Gehaltsabrechnung, Rentenbescheid, Bescheid über Sozialleistungen

  • Nachweise über Unterhalts- und Schuldverpflichtungen

Selbsthilfe und finanzielle Hilfe

Zunächst ist es unser Ziel, mit Ihnen die Möglichkeiten zur Selbsthilfe zu erarbeiten. Diese unterstützen wir gegebenenfalls durch Verhandlungen mit Ihrer Vermieterin oder Ihrem Vermieter. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, dass wir Ihr Mietverhältnis durch die Übernahme Ihrer Mietschulden sichern. Falls dies nicht möglich ist, gewähren wir Ihnen Hilfen zur Beschaffung einer neuen Wohnung.

Diese Hilfen können alle Kölner Bürgerinnen und Bürger unabhängig von ihrer jeweiligen Einkommensart in Anspruch nehmen. Notwendige finanzielle Hilfen werden von uns in der Regel als Darlehen gewährt.

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich. Die Vorsprache kann auch durch eine Bevollmächtigte oder einen Bevollmächtigten erfolgen. Die Vertreterin oder der Vertreter muss eine Vollmacht und zusätzlich Personalausweis oder Pass vorlegen.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

Ausnahme: Gebühr für die Ausstellung einer Wohnberechtigungsbescheinigung

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 sowie Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen