Beschreibung

Eine akute Obdachlosigkeit wird durch die Vermittlung beziehungsweise Unterbringung in geeigneten Notunterkünften verhindert.

Benötigt werden

  • Ausweispapiere

    Bei ausländischen Hilfesuchenden: Nachweis des legalen Aufenthalts in Deutschland

  • Einkommensunterlagen

    Lohnabrechnungen oder Gehaltsabrechnungen, Bescheide über Arbeitslosengeld, Arbeitslosenhilfe, Rente, Sozialhilfe oder dergleichen

  • Unterlagen, aus denen die akute Obdachlosigkeit ersichtlich wird

    zum Beispiel Gerichtsbeschluss, Entlassungsschein, Nachweis über Unterkunftsverlust

  • Sozialhilfeantrag

Informationen rund um die Hilfen bei aktuter Obdachlosigkeit

Im Einzelfall benötigen wir weitere Informationen und Nachweise, um die geeignete Form der Notunterbringung zu finden.

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 sowie Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen