Beschreibung

Wenn Ihr Kind entwicklungsverzögert oder behindert ist und noch nicht den Kindergarten besucht, können Sie die Beratung und Begleitung der Frühförderung in Anspruch nehmen. Frühförderung wird stets unter Einbeziehung der Eltern als Partner praktiziert. Gemeinsam mit Ihnen werden Förder- und Entwicklungshilfen erarbeitet. Im heilpädagogisch angeleiteten Spiel werden dem Kind neue Erfahrungen und Lernschritte ermöglicht.

Wie arbeitet Frühförderung?

  • Heilpädagogische Förderung Zuhause oder in den Räumen der Frühförderung
  • Inklusive Eltern-Kind-Kreise
  • Eltern-Kind-Kurse in Orientierung an Emmi Pikler
  • Eltern-Kind-Kreise für Frühgeborene
  • Offene Beratung in den Räumen der Frühförderung und in Familienzentren
  • Beratung und Begleitung von Kindern und deren Eltern in außerfamiliärer Betreuung wie Kindergarten oder Tagespflege

Eine ärztliche Verordnung ist nicht erforderlich.

Zusatzangebote

  • Video-Home-Training
    Das ist eine zeitlich begrenzte intensive Hilfe zur Erziehung für Eltern mit Kommunikations- und Erziehungsproblemen.

Wann endet Frühförderung?

  • Die Hausfrühförderung endet in der Regel mit der Aufnahme in einen Kindergarten.
  • Der zeitliche Rahmen der Kindergartenberatung wird individuell vereinbart.

Wer arbeitet in der Frühförderung?

In der Frühförderung arbeiten pädagogisch ausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Vorsprache

Eine telefonische Kontaktaufnahme ist erwünscht.

Gebühren

Es fallen keine Gebühren an.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern. Bitte beachten Sie! Alle Eingabefelder sind Pflichtfelder und müssen von Ihnen ausgefüllt werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen