Beschreibung

Im Rahmen Ihres Transportunternehmens wollen Sie eine Ladung mit Überbreite, Überlänge, Überhöhe oder Übergewicht transportieren.

Benötigt werden

  • Formgebundener Antrag

    Sofern Sie VEMAGS-Anwender sind, bitte den Antrag über dieses Verfahren stellen. Ansonsten finden Sie einen Antragsvordruck als PDF-Formular in der Service-Box unter "Downloads und Infos".

  • Angaben zum Transportzeitraum

  • Angaben zum Fahrtweg

  • Angaben zur Ladung

  • Technische Angaben zum Fahrzeug und zur Ladung

    Höhe, Länge, Breite, Abmessungen, Achslasten, Gesamtgewichte und so weiter.

Allgemeine Informationen

Nachdem Sie den Antrag abgegeben haben, bitten wir die jeweils zuständigen Stellen um deren Stellungnahme beziehungsweise Zustimmung. Zuständige Stellen können zum Beispiel die Bezirksregierung, der Landschaftsverband und die Straßenverkehrsämter sein.

Sofern Ihr Firmensitz in Köln ist, können Sie den Antrag bei uns stellen. Wahlweise kann der Antrag aber auch am Abfahrtort der Lastfahrt gestellt werden.

Antragstellung

Bitte stellen Sie den Antrag in dem Verfahrensmanagementverfahren VEMAGS oder schriftlich und möglichst frühzeitig.

Senden Sie ihn bitte per Fax an die Nummer 0221 / 221-26512 oder per Post an:

Stadt Köln
Amt für öffentliche Ordnung
Allgemeine Straßenverkehrsangelegenheiten
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln

Sollten Sie Rückfragen zu Genehmigungen für Großraum- und Schwertransporte haben, so wenden Sie sich bitte an eine der folgenden Telefonnummern:

0221 / 221-26533
0221 / 221-27664
0221 / 221-26632

Bei Fragen zu Ausnahmeregelungen und Plaketten in der Umweltzone rufen Sie die Hotline 0221 / 221-26013 an.

Die Umweltzone der Stadt Köln

Benötigen Sie eine Plakette zum Befahren der Umweltzone? Wir beraten Sie gerne.

Die Kölner Umweltzone

Vorsprache

Bei der Antragstellung müssen Sie nicht persönlich vorsprechen. Der Antrag kann auch in VEMAGS oder per Telefax gestellt werden. Sie können sich auch von einer Person mit Vollmacht vertreten lassen. Die Vertreterin oder der Vertreter benötigt eine schriftliche Vollmacht und muss den eigenen Personalausweis oder Pass mitbringen.

Gebühren

1. Einzelerlaubnisse

Innerhalb eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt bis über das Land hinaus liegen die Gebühren ohne Anhörverfahren in einem Rahmen von 31 Euro bis 82 Euro und mit Anhörverfahren zwischen 61 Euro und 163 Euro.

2. Einzelerlaubnisse für mehrere Fahrten

Innerhalb eines Kreises oder einer kreisfreien Stadt bis über das Land hinaus liegen die Gebühren ohne Anhörverfahren in einem Rahmen von 46 Euro bis 138 Euro und mit Anhörverfahren zwischen 77 Euro und 259 Euro.

Mit Ortsbesichtigung erhöht sich die jeweilige Gebühr je angefangener Arbeitsstunde um 43 Euro, zuzüglich 6 Euro Fahrtkostenpauschale.

3. Dauererlaubnisse für Transporte mit Überschreitungen, gültig für ein Jahr

Ohne Anhörverfahren: 229 Euro
Mit Anhörverfahren: 305 Euro.

4. Saisongenehmigung zum Transport von Sportgeräten mit Übermaßen für drei Jahre

112 Euro für Boote. Die Genehmigung ist drei Jahre lang gültig.

Die Gebühren können Sie bar oder mit der EC-Karte mit PIN-Nummer bezahlen. Üblicherweise erfolgt die Zahlung aber gegen Rechnung.

Rechtliche Voraussetzungen

§ 46 Absatz 1 Nummer 2 in Verbindung mit § 18 Absatz 1 Satz 1 der Straßenverkehrsordnung (StVO) für eine Genehmigung zur Unterschreitung der Mindestgeschwindigkeit auf Autobahnen,

§ 46 Absatz 1 Nummer 5 in Verbindung mit § 18 Absatz 1 Satz 2, § 22 Absatz 2 bis 4 StVO für eine Genehmigung von Überbreite, Überhöhe oder Überlänge eines Fahrzeuges mit Ladung,

§ 29 Absatz 3 StVO für eine Genehmigung von Abweichungen von den allgemein gesetzlich zugelassenen Abmessungen eines Fahrzeugs, dessen Achslasten und Gesamtgewicht sowie für den Verkehr mit Fahrzeugen, deren Bauart dem Führer kein ausreichendes Sichtfeld lässt.

Straßenverkehrsordnung (StVO)
wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Straßenverkehrs- und Ordnungsangelegenheiten
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Telefax
0221 / 221-26512
Kontakt
Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 8 bis 12 Uhr
und nach Vereinbarung

Online Anwendungen

Ähnliche Dienstleistungen

Downloads und Infos

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 sowie Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen