Beschreibung

Sie benötigen einen Abzug Ihrer Fingerabdrücke für einen Visumantrag, ein Führungszeugnis oder Ihren neuen Nationalpass.

Benötigt werden

  • Ihr Personalausweis oder Nationalpass

  • Unterlagen Ihrer Botschaft

    Falls Sie von Ihrer Botschaft zum Beispiel einen besonderen Fingerabdruckbogen erhalten haben, bringen Sie diesen bitte zur Vorsprache mit.

Allgemeine Informationen

Fingerabdrücke sind eines der bekanntesten und am besten geeigneten Mittel zur Identifizierung einer Person. Deshalb werden diese - außer zu polizeilichen Ermittlungen - auch von anderen Staaten gefordert, zum Beispiel im Zusammenhang mit einem Visumantrag für die Vereinigten Staaten von Amerika oder für ein Führungszeugnis Ihres Heimatstaates. Auch gehen immer mehr Staaten dazu über, Fingerabdrücke in den Nationalpass zu übernehmen.

Die Fingerabdrücke können Sie im Regelfall bei Ihrem Konsulat oder Ihrer Botschaft abnehmen lassen. Häufig sind die Botschaft Ihres Heimatlandes oder die Konsulate jedoch nicht in der Nähe von Köln. Um Ihnen aufwändige Fahrtwege zu ersparen, bietet Ihnen die Ausländerbehörde Köln die Abnahme von Fingerabdrücken für konsularische Zwecke als Dienstleistung an.

Die hier genommenen Fingerabdrücke werden von allen Staaten anerkannt.

Vorsprache

Eine persönliche Vorsprache ist erforderlich.

Wenn Sie Fingerabdrücke benötigen, vereinbaren Sie bitte einen Termin unter der Telefonnummer 0221 / 221-29877.

Gebühren

Für die Abnahme von Fingerabdrücken können Gebühren bis zu 25 Euro anfallen. Über die Höhe der Gebühren erhalten Sie selbstverständliche eine Quittung.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Kontakt

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Ausländerangelegenheiten
Ottmar-Pohl-Platz 1
51103 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Die Aufzüge sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
  • Hilfen für Blinde und Sehbehinderte.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Kontakt
Öffnungszeiten

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 8 bis 12 Uhr,
und nach Vereinbarung.
Mittwoch geschlossen!

Online Anwendungen

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Kapelle, rollstuhlgerecht)
Stadtbahn-Linien 1 und 9 (Haltestelle Kalk Post, nicht rollstuhlgerecht)
Bus-Linie 150 (Haltestelle Kalk-Karree)
Bus-Linie 159 (Haltestellen Kalk Kapelle und Kalk Post)
S-Bahn-Linien S 12 und S 13 sowie Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Trimbornstraße, nicht rollstuhlgerecht)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen