Beschreibung

Ihr alter Fahrzeugbrief ist verloren gegangen oder wurde entwendet. Als Ersatz erhalten Sie die seit 1. Oktober 2005 gültige Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II.

Benötigt werden

  • Fahrzeugschein

  • Nachweis über die gültige Hauptuntersuchung

    durch den Fahrzeugschein oder den letzten Bericht über die Hauptuntersuchung

  • Personalausweis oder Pass der Halterin beziehungsweise des Halters

  • Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung bei Nutzung des Fahrzeuges als Firmenfahrzeug

  • Bei Minderjährigen die Einverständniserklärung beider Eltern oder des Vormundes sowie deren Ausweisdokumente

  • Bei Diebstahl die Bestätigung über eine Diebstahlsanzeige bei der Polizei

Eidesstattliche Versicherung

Bei Verlust des Briefes müssen Sie bei der Kraftfahrzeug-Zulassungsstelle eine Versicherung an Eides Statt leisten. Alternativ kann die eidesstattliche Versicherung vor einer Notarin oder einem Notar abgegeben werden.

Der abhanden gekommene Brief wird im Verkehrsblatt aufgeboten. Nach Ablauf der Aufbietungsfrist, etwa 3 Wochen nach der Verlustmeldung, erhalten Sie dann die Zulassungsbescheinigung Teil II als Ersatz für den Fahrzeugbrief und die Zulassungsbescheinigung Teil I als neuen Fahrzeugschein ausgehändigt.

Die Umschreibung des Fahrzeugs auf einen anderen Namen, also eine neue Halterin oder einen neuen Halter, ist vor Ablauf der Aufbietungsfrist nicht möglich.  

Vorsprache

Die Vertretung durch eine bevollmächtigte Person ist nur in Ausnahmefällen und unter Auflagen möglich.

Sie ist nur dann möglich, wenn eine notariell bestätigte eidesstattlichen Versicherung vorliegt. Die Vertretungsvollmacht muss ebenfalls vorgelegt werden.

Gebühren

58,80 Euro bei Briefverlust

Die Erstausstellung der Zulassungsbescheinigung Teil I ist ebenfalls erforderlich. Dazu wird der Fahrzeugschein eingezogen und gegen das neue Dokument getauscht. Die Gebühr hierfür beträgt 10,90 Euro.

Die Gebühren können auch per ec-Karte mit PIN-Nummer oder GeldKarte entrichtet werden.

wird_geladen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?

nein

Ihre Meinung ist uns wichtig:

Falls Ihnen der Artikel nicht weiter geholfen hat, erklären Sie bitte kurz, warum der Artikel nicht hilfreich für Sie war. Das würde uns helfen, unsere Qualitätsstandards zu verbessern.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Unser Service

Kontakt und Erreichbarkeit

Anschrift
Kfz-Zulassungsstelle Köln
Max-Glomsda-Straße 4
51105 Köln
Zugänglichkeit
  • Der Eingangsbereich ist für Rollstuhlfahrerinnen und -fahrer voll zugänglich.
  • Markierte Behindertenparkplätze sind vorhanden.
  • Es ist ein Personenaufzug vorhanden.
  • Die Toiletten sind für Rollstuhlfahrerinnen und Rollstuhlfahrer voll zugänglich.
Telefon
0221 / 221-26635 und 0221 / 221-26692 (Montag bis Freitag während der Geschäftszeiten)
Telefax
0221 / 221-26435
Kontakt
Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag, 7:15 bis 12 Uhr
Dienstag, 7:15 bis 18 Uhr
Donnerstag, 7:15 bis 14 Uhr
Samstag, 10 bis 15 Uhr

Bitte beachten Sie, dass auf Grund der Erstellung des Wählerverzeichnisses für die Landtagswahl am 14. Mai 2017, am Samstag, 13. Mai 2017, keine melderechtlichen Angelegenheiten bearbeitet werden können.

Samstag bieten wir nicht alle Dienstleistungen an. Erkundigen Sie sich bitte vorab, ob Ihre Angelegenheit erledigt werden kann. Beachten Sie, dass samstags eine zusätzliche Servicegebühr von 9 Euro je Zulassungsangelegenheit erhoben wird.

Online Anwendungen

Ähnliche Dienstleistungen

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen

Stadtbahn-Linie 7 (Haltestelle Poll Salmstraße)
Bus-Linie 159 (Haltestelle Taubenholzweg)
S-Bahn-Linien S 12, S 13 und Regionalbahn RB 25 (Haltestelle Köln-Trimbornstraße)

Fahrplanschnellsuche

Start

Ziel

Uhrzeit:

Fahrplansuche
Fahrradroute planen